USA, Deutschland

Frankfurt / New York - Politische Turbulenzen in Washington haben die Stimmung an den internationalen Finanzmärkten zum Wochenstart belastet.

27.03.2017 - 12:24:24

Börse in Frankfurt - Anleger verunsichert nach Ärger um US-Gesundheitsreform. Zweifel an der Durchsetzungsfähigkeit des US-Präsidenten Donald Trump nagten am Optimismus der Anleger.

Sie zogen sich nach dem vorläufigen Scheitern der Gesundheitspläne der US-Regierung aus riskanteren Anlagen wie Aktien zurück. Dafür profitierten die als sicher geltenden Staatsanleihen sowie Gold. Der US-Dollar stand unter Druck.

Die Wall Street hatte bereits vor dem Wochenende enttäuscht reagiert. Dem wohl bekanntesten Aktienindex der Welt, dem Dow Jones Industrial, brockte das letztendlich das größte Wochenminus seit der Wahl von Trump ein. Auch an den Börsen in Deutschland reagieren die Anleger zunehmend ernüchtert. Der Leitindex Dax sank am Montag um die Mittagszeit 0,73 Prozent auf 11 976,54 Punkte und entfernte sich damit wieder von der runden Marke von 12 000 Punkten.

«Bei 12 000 Punkten scheint im Dax nun erst einmal der Deckel drauf», sagte Marktanalyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Er stellte auch auf den stärkeren Euro ab, der sich in den kommenden Wochen als schwerer Bremsklotz für den Dax erweisen könnte. Für den Index der mittelgroßen Unternehmen MDax ging es um 0,91 Prozent auf 23 327,71 Zähler bergab und der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,75 Prozent auf 1988,22 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor rund ein halbes Prozent.

Am Freitag war es der US-Regierung unter Trump zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage nicht gelungen, ihre Gesundheitspläne durch das Parlament zu bringen. Die Reform war eines der größten Wahlversprechen Trumps. Sie sollte Teile der Reform seines Vorgängers Barack Obama (Obamacare) rückgängig machen. Allerdings konnte Trump im Repräsentantenhaus keine eigene Mehrheit auf die Beine stellen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Rekordjagd hält an - Dow erstmals über 26 000 Punkten. Der Dow Jones Industrial stieg am Dienstag erstmals über 26 000 Punkte und knackte damit nur binnen sechs Handelstagen die nächste Tausender-Marke. Die für die meisten Unternehmen gewinnsteigernde US-Steuerreform, der schwache Dollar sowie Hoffnungen auf überwiegend gute Quartalsergebnisse der Unternehmen gaben den Kursen weiteren Auftrieb. Enttäuschende Konjunkturdaten ließen die Anleger derweil kalt. NEW YORK - An den US-Aktienmärkten geht die Rekordjagd nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende mit Vollgas weiter. (Boerse, 16.01.2018 - 16:00) weiterlesen...

US-Anleihen starten etwas fester. Am Montag war der amerikanische Anleihemarkt wegen des Martin Luther King-Feiertags geschlossen. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag nach dem verlängerten Wochenende mit leichten Kursgewinnen in die verkürzte Handelswoche gestartet. (Sonstige, 16.01.2018 - 15:15) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Neue Rekordhöhen zum Wochenstart - Dow über 26 000. Dabei sollte der US-Leitindex Dow Jones Industrial erstmals in seiner langen Geschichte die Marke von 26 000 Punkten überwinden. Die für die meisten Unternehmen gewinnsteigernde US-Steuerreform, der schwache US-Dollar sowie Hoffnungen auf überwiegend gute Quartalsergebnisse der Unternehmen sollten den Kursen weiteren Auftrieb geben. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte dürften nach dem langen Feiertagswochenende ihre Rekordjagd am Dienstag fortsetzen. (Boerse, 16.01.2018 - 14:53) weiterlesen...

HINWEIS: US-Anleihemarkt wegen Feiertag geschlossen. Die Berichterstattung entfällt dementsprechend. NEW YORK - Der US-Anleihemarkt bleibt am Montag wegen des Feiertags "Martin Luther King Day" geschlossen. (Sonstige, 15.01.2018 - 15:00) weiterlesen...

Unternehmensberichte treiben Dow über 25 800 Punkte. Die leichte Verunsicherung nach einem vorübergehend deutlicheren Anstieg der Renditen am Markt für US-Staatsanleihen scheint bereits verflogen. Der Dow Jones Industrial übersprang nicht nur erstmals die Marke von 25 600 Punkten sondern auch gleich die von 25 800 Punkten. Die kurz vor Weihnachten beschlossene US-Steuerreform hatte den Kursen zuletzt wieder frischen Schwung verliehen, denn Investoren setzen nun auf höhere Unternehmensgewinne. New York - Der Rekordlauf an der Wall Street hat sich fortgesetzt. (Politik, 12.01.2018 - 23:58) weiterlesen...

Aktien New York: Unternehmensberichte treiben Dow & Co in Rekordhöhen. Die leichte Verunsicherung nach einem vorübergehend deutlicheren Anstieg der Renditen am Markt für US-Staatsanleihen scheint schon verflogen. NEW YORK - Der Rekordlauf an der Wall Street hat sich am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 12.01.2018 - 22:28) weiterlesen...