Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt/Main - Ohne Rückenwind von der Wall Street herrscht Flaute am deutschen Aktienmarkt.

17.02.2017 - 12:20:07

Börse in Frankfurt - Dax ohne Rückenwind der Wall Street im Minus. Nach einem bescheidenen Auftaktgewinn rutschte der Dax schnell ins Minus und weitete seine Verluste aus.

Gegen Mittag stand der hiesige Leitindex 0,46 Prozent tiefer bei 11 702,89 Punkten, womit er an seine Vortagsschwäche anknüpfte.

Die US-Börsen hatten am Donnerstag kaum verändert geschlossen. Am Freitag winkt ihnen ein verhaltener Handelsstart, und auch die Aktiennotierungen in Asien gaben überwiegend nach.

Auch die anderen Indizes gaben vor dem Wochenende nach: Der MDax der mittelgroßen Werte verlor 0,26 Prozent auf 23 236,90 Zähler, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,50 Prozent auf 1881,11 Punkte zurückfiel. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,79 Prozent auf 3284,97 Punkte ein.

An der Dax-Spitze gewannen die Aktien der Allianz 2,53 Prozent auf 162,35 Euro. Europas größter Versicherer habe gute Jahreszahlen vorgelegt, lobten Börsianer. Beim Autobauer Volkswagen belastete indes die Absatzschwäche in China: Die Vorzugsaktien waren mit minus 2,44 Prozent einer der größten Verlierer im Leitindex.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE: SocGen bemängelt Gewinnwachstum der Allianz und stuft auf 'Sell' ab. Der mangelnde Fokus auf Kosteneffizienz dämpfe die Wachstumsperspektiven des Versicherers, schrieb Analyst Nick Holmes in einer Studie vom Donnerstagabend. Er stufte die Aktien von "Hold" auf "Sell" ab und senkte das Kursziel von 175 auf 155 Euro. Das neue Ziel liegt fast 14 Prozent unter dem Schlusskurs vom Donnerstag. FRANKFURT - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) zweifelt an den Wachstumsaussichten der Allianz . (Boerse, 24.03.2017 - 08:56) weiterlesen...

Allianz-Managerin Hunt warnt vor möglichem Markteinbruch. "Das Risiko besteht", sagte Jacqueline Hunt, seit 2016 Vorstandsmitglied von Europas größtem Versicherer, dem "Handelsblatt" (Freitag). "Es fühlt sich zumindest so an, als könne etwas in diese Richtung passieren." Die Märkte blieben 2017 und 2018 voraussichtlich sehr schwankungsanfällig. Für die Allianz als Investor und Lebensversicherer biete dies jedoch auch die Gelegenheit, gute Renditen zu erwirtschaften. DÜSSELDORF - Die Chefin der Allianz-Vermögensverwaltung warnt vor einem möglichen Einbruch der Finanzmärkte in den kommenden Monaten. (Boerse, 24.03.2017 - 08:54) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum bewegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future verblieb kurz nach Handelsstart auf dem Niveau vom Vortag bei 159,98 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,43 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatspapiere haben sich am Freitag im frühen Handel kaum bewegt. (Sonstige, 24.03.2017 - 08:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger werden wieder vorsichtiger. Der X-Dax zeichnete sich ein nahezu unveränderter Start ab. FRANKFURT - Die Verschiebung einer wichtigen politischen Entscheidung über eine Gesundheitsreform in den USA stimmt die Anleger am deutschen Aktienmarkt zum Wochenschluss wieder etwas vorsichtiger. (Boerse, 24.03.2017 - 08:26) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Zunächst weitere Gewinne erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.03.2017 - 07:30) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax schafft es wieder über 12.000 Punkte. Der deutsche Leitindex baute im Tagesverlauf seine Gewinne aus und schloss 1,14 Prozent höher bei 12.039,68 Punkten. Frankfurt/Main - Der Dax hat sich am Donnerstag berappelt. (Wirtschaft, 23.03.2017 - 18:19) weiterlesen...