Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt/Main - Nach Tagen ohne größere Bewegung haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch neuen Mut gefasst.

11.01.2017 - 18:16:07

Börse in Frankfurt - Dax beendet Handel über 11 600 Punkten. Die bevorstehende Amtseinführung von Donald Trump im Fokus, erreichte der Dax bei 11 692 Punkten den bisher höchsten Stand im noch jungen Börsenjahr.

Allerdings verlor der Leitindex wieder etwas an Dynamik, als der designierte US-Präsident kurz vor Börsenschluss seine erste Pressekonferenz seit dem Wahlsieg begann. Am Ende legte der Dax noch um 0,54 Prozent auf 11 646,17 Punkte zu. Nach mehrtägigem Ringen schloss er erstmals seit August 2015 wieder über 11 600 Zählern.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gewann 0,72 Prozent auf 22 364,10 Punkte. Der TecDax rückte um 0,33 Prozent auf 1847,35 Zähler vor - zuvor hatte der Technologiewerte-Index bei fast 1860 Punkten den höchsten Stand seit über einem Jahr erreicht. Die Kleinwerte im SDax verbuchten im Handelsverlauf einen Rekordstand bei 9738 Zählern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dax kann 12 000-Punkte-Marke nicht halten. Nach dem frühen Anstieg bis auf 12 031 Punkte ließ die Euphorie schnell nach. Am Ende behauptete der deutsche Leitindex ein bescheidenes Plus von 0,26 Prozent auf 11 998 Punkte. Angesichts der lustlosen Wall Street und einer Stabilisierung des zuletzt schwachen Euro fehlten zwei wichtige Kursstützen. In New York hielt sich der Dow Jones nur mühsam auf seinem rekordhohen Niveau: Zum europäischen Handelsende zeigte er sich fast unbewegt. Frankfurt/Main - Der Dax-Sprung über 12 000 Punkte hat den Anlegern nicht lange Freude bereitet. (Politik, 22.02.2017 - 18:58) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben Gewinne teils ab - Deutliche Kursgewinne in Frankreich. Die verbesserten Wahlaussichten des proeuropäischen Kandidaten Emmanuel Macron bei den französischen Präsidentschaftswahlen sorgten für Beruhigung an den Anleihemärkten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte zuletzt noch um 0,24 Prozent auf 164,87 Punkte zu. Zuvor war der Bund-Future allerdings bis auf 165,53 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 0,275 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch im Nachmittagshandel einen Teil ihrer Kursgewinne abgegeben. (Sonstige, 22.02.2017 - 18:44) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax kann 12 000-Punkte-Marke nicht halten. Nach dem frühen Anstieg bis auf 12 031 Punkte ließ die Euphorie schnell nach. Am Ende behauptete der deutsche Leitindex ein bescheidenes Plus von 0,26 Prozent auf 11 998,59 Punkte. Angesichts der lustlosen Wall Street und einer Stabilisierung des zuletzt schwachen Euro fehlten ihm zwei wichtige Kursstützen. FRANKFURT - Der Dax-Sprung über 12 000 Punkte hat den Anlegern am Mittwoch nicht lange Freude bereitet. (Boerse, 22.02.2017 - 18:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 22.02.2017 um 17:56 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.02.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.02.2017 - 18:08) weiterlesen...

Tiefrote Zahlen für 2016 - Dax kann 12 000-Punkte-Marke nicht halten. Nach dem frühen Anstieg bis auf 12 031 Punkte ließ die Euphorie schnell nach. Frankfurt/Main - Der Dax-Sprung über 12 000 Punkte hat den Anlegern nicht lange Freude bereitet. (Wirtschaft, 22.02.2017 - 18:04) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für Covestro auf 76 Euro - 'Buy'. Der Kunststoffspezialist dürfte auch 2017 beim Gewinn stark zulegen, schrieb Analyst Geoff Haire in einer Studie vom Mittwoch. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Covestro von 73 auf 76 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 22.02.2017 - 16:01) weiterlesen...