Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Nach Tagen der Lethargie ist etwas Bewegung in den deutschen Aktienmarkt gekommen.

29.12.2016 - 09:33:26

Börse in Frankfurt - Schwache Wall Street zieht Dax runter

Im Sog der Wall Street und der Börse in Tokio fiel der Dax in den ersten Handelsminuten um 0,55 Prozent auf 11 411,93 Punkte. Er kam so vom höchsten Niveau seit August 2015 zurück, auf das er sich in der Vorweihnachtszeit aufgeschwungen hatte. Auf Jahressicht steht er mit mehr als 6 Prozent im Plus.

Auch die anderen deutschen Indizes gaben nach: Der MDax als Heimat der mittelgroßen Werte entfernte sich mit 0,42 Prozent Minus und 22 061,26 Punkten von seinem Rekordniveau der vergangenen Tage. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,63 Prozent auf 1800,07 Punkte. Auch für den EuroStoxx 50 ging es um ein halbes Prozent nach unten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 20.11.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.11.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.11.2017 - 20:42) weiterlesen...

Stimung aus der Wirtschaft - Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum. Zumindest an den Börsen ist die erste Lähmung aber schnell verflogen. Neuwahlen, Minderheitsregierung - oder doch noch ein weiterer Anlauf zu einer Koalition? Die Verwirrung nach den gescheiterten Gesprächen über ein Jamaika-Bündnis ist auch in der Wirtschaft groß. (Wirtschaft, 20.11.2017 - 18:38) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab. Er schloss wieder deutlich über der psychologisch wichtigen Marke von 13 000 Punkten. Der Rückzug der FDP von den Verhandlungen mit CDU, CSU und Grünen hatte zum Börsenstart zunächst verunsichert. Doch "politische Börsen haben kurze Beine", zitierte Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold Research eine alte Börsenregel und behielt damit recht. FRANKFURT - Ungeachtet der gescheiterten Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition hat der Dax am Montag einen neuen Erholungsversuch gestartet. (Boerse, 20.11.2017 - 18:19) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 20.11.2017 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.11.2017 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.11.2017 - 18:10) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab. Er schloss wieder deutlich über der psychologisch wichtigen Marke von 13 000 Punkten. Frankfurt/Main - Ungeachtet der gescheiterten Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition hat der Dax am Montag einen neuen Erholungsversuch gestartet. (Wirtschaft, 20.11.2017 - 17:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Jamaika-Aus stützt Kurse nur leicht. Bis zum späten Nachmittag fiel der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,07 Prozent auf 162,97 Punkte. Zu Handelsbeginn war der Future noch bis auf 163,16 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel zuletzt auf 0,36 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern der Eurozone gaben die Renditen etwas nach. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag nur wenig vom dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen profitiert. (Sonstige, 20.11.2017 - 17:25) weiterlesen...