Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Gute Wirtschaftsdaten aus Asien haben den deutschen Aktienmarkt wieder angetrieben.

03.07.2017 - 12:08:23

Börse in Frankfurt - Asiatische Industrie-Daten hieven Dax wieder ins Plus

Der Dax stoppte seine jüngste Talfahrt und gewann bis zum Mittag 0,70 Prozent auf 12 410,78 Punkte, nachdem er alleine in der Vorwoche um mehr als 400 Punkte oder 3,2 Prozent abgesackt war.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg um 0,81 Prozent auf 24 650,60 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,55 Prozent auf 2200,38 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann knapp 1 Prozent.

Die Manager der japanischen Großindustrie sind dem Tankan-Bericht zufolge dank der guten Exportlage so optimistisch wie seit drei Jahren nicht mehr.

Auch in China fiel der vom Wirtschaftsmagazin «Caixin» ermittelte Stimmungsindikator besser aus als gedacht. Die guten Nachrichten aus der japanischen und der chinesischen Industrie hatten am Montag bereits die Börsen in Asien größtenteils ins Plus gehievt und so auch in Europa wieder für gute Laune gesorgt.

Unter den größten Gewinnern im Dax zogen die Aktien des Industrie- und Stahlkonzerns Thyssenkrupp um knapp 3 Prozent an. Die mögliche Fusion der Stahlsparte des Unternehmens mit dem europäischen Ableger des indischen Konzerns Tata Steel könnte laut einem Bericht des «Handelsblatts» bereits diesen Sommer besiegelt werden.

Die Papiere der Fluggesellschaft Lufthansa kletterten ähnlich stark nach oben und notieren damit wieder auf dem Niveau von Herbst 2007. Börsianer verwiesen als Antrieb auf einen weiteren positiven Analystenkommentar: Das Frühsommergeschäft laufe gut und die Durchschnittsumsätze seien höher als erwartet, schrieb Andrew Lobbenberg von der britischen Investmentbank HSBC.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne am Abend - May-Rede enttäuscht. Robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten nur zwischenzeitlich für Belastung. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag zuletzt bei 161,21 Punkten und damit etwas höher als am Vortag. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,44 Prozent etwas tiefer. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag bis zum Abend leicht zugelegt. (Sonstige, 22.09.2017 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Der deutsche Leitindex schloss 0,06 Prozent tiefer bei 12 592,35 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,59 Prozent. FRANKFURT - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Boerse, 22.09.2017 - 18:35) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 22.09.2017. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.09.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.09.2017 - 18:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Frankfurt/Main - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Wirtschaft, 22.09.2017 - 18:18) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Wall Street treibt Dax weiter an - Wahlticker läuft nur nebenher. Erneut eine Große Koalition oder ein "Jamaika"-Bündnis aus Union, FDP und Grünen - das ist wohl am Montag die Frage aller Fragen. Am deutschen Aktienmarkt aber dürfte der Ausgang der Bundestagswahl kaum eine Rolle spielen, glauben Experten. Für sie ist so gut wie ausgemacht, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter für wirtschaftspolitische Stabilität und damit für steigende Kurse sorgen wird - unter welcher Farbkonstellation auch immer. Insofern könnte der hiesige Leitindex Dax weiter das Rekordhoch vom Juni bei gut 12 951 Punkten ins Visier nehmen. FRANKFURT - Zu Beginn der neuen Woche blicken politisch interessierte Anleger voller Spannung nach Berlin. (Boerse, 22.09.2017 - 16:07) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Vorsicht am Aktienmarkt wegen Nordkorea-Konflikt Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt hat angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts Zurückhaltung das Bild geprägt. (Wirtschaft, 22.09.2017 - 14:57) weiterlesen...