Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Die Rekordjagd an der Wall Street hat am Dienstag auch dem Dax zu einer neuen Bestmarke verholfen.

20.06.2017 - 12:56:27

Börse in Frankfurt - Dax folgt Rekordjagd an der Wall Street. In den ersten Handelsminuten legte der deutsche Leitindex um 0,40 Prozent auf 12.940,04 Punkte zu.

Damit ließ er sein bisheriges Rekordhoch von 12.921 Punkten hinter sich, an dessen Überwindung er zu Wochenbeginn noch knapp gescheitert war. Gegen Mittag bröckelte das Plus aber ab und lag noch bei 0,33 Prozent auf 12.932,08 Punkte.

Für den MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen ging es um 0,52 Prozent auf 25.664,62 Zähler hoch und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,10 Prozent auf 2299,51 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,36 Prozent auf 3592,54 Punkte vor.

Spitzenreiter im Dax war am Dienstag ProSiebenSat.1: Die Aktien des Medienkonzerns profitierten mit plus 2,36 Prozent vom Verkauf des schwedischen Reiseportal-Betreibers Etraveli an den Finanzinvestor CVC für rund eine halbe Milliarde Euro.

Eine Kaufempfehlung der US-Bank Merrill Lynch bescherte Eon einen Kursanstieg von 1,95 Prozent. Damit setzten die Anteilsscheine des Versorgers ihre Rally fort - sie hatten schon zuletzt von positiven Analystenkommentaren profitiert.

Stahlwerte litten unter der Furcht vor amerikanischen Schutzzöllen. US-Handelsminister Wilbur Ross hatte in einem Interview mit Bloomberg TV angedeutet, Präsident Donald Trump sei geneigt, Schritte zum Schutz der Branche zu unternehmen. Zuvor hatte es Dumping-Vorwürfe der US-Regierung gegen mehrere ausländische Stahlproduzenten gegeben, darunter auch gegen die deutsche Salzgitter AG. Deren Aktien waren mit minus 1,16 Prozent Schlusslicht im MDax. Im Dax sanken die zuletzt gut gelaufenen Thyssenkrupp-Titel um 0,56 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen geben nach. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,08 Prozent auf 164,38 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 0,40 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 22.08.2017 - 08:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax startet Erholungsversuch. Positive Vorgaben sollten dabei die überwiegend festeren asiatischen Börsen liefern. Auch der Future auf den breit gefassten US-Index S&P 500 legte seit dem Xetra-Schluss moderat zu. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften am Dienstag nach den Vortagesverlusten einen neuen Ausbruchsversuch wagen. (Boerse, 22.08.2017 - 08:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger schnaufen durch FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 22.08.2017 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Positive Vorgaben aus Übersee sorgen für etwas Entspannung. Auch in Asiens ging es - allerdings in einem eher dünnen Handel - überwiegend nach oben. FRANKFURT - Nach seinem schwachen Wochenstart zeichnet sich für den Dax seit dem Xetra-Schluss hierzulande. (Boerse, 22.08.2017 - 07:25) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Unicredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx. Inzwischen ist sie laut der Index-Expertin Petra von Kerssenbrock daher dabei, sich innerhalb des europäischen Bankensektors für eine Aufnahme auf die Auswahlliste und damit auch sofort für den EuroStoxx zu qualifizieren. Auch im Stoxx 50 deutet sich ein Wechsel an, von dem Airbus profitieren dürfte. FRANKFURT - Überraschend könnte es zur Ende August anstehenden Indexüberprüfung im EuroStoxx 50 hat sich wieder sehr gut erholt. (Boerse, 22.08.2017 - 05:49) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 21.08.2017 Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 21.08.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.08.2017 - 20:38) weiterlesen...