Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach der guten Vorwoche kalte Füße bekommen.

17.07.2017 - 12:33:24

Börse Frankfurt - Anleger sind vor EZB-Zinsentscheid und US-Zahlen vorsichtig. Die Anleger warteten auf den Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag, schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

Auch die Berichtssaison in den USA nimmt erst ab dem morgigen Dienstag richtig Fahrt auf. Dazu bremsten zu Wochenbeginn die durchwachsenen Vorgaben der Übersee-Börsen die Kauflust.

Nach einem freundlichen Start rutschte der deutsche Leitindex schnell ins minus: Um die Mittagszeit verlor er 0,47 Prozent auf 12 572,67 Punkte. Am Freitag hatte er kaum verändert geschlossen, auf Wochensicht aber dank der Hoffnungen auf eine nur behutsame Straffung der US-Geldpolitik deutliche Gewinne behauptet.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen sank am Montag um 0,35 Prozent auf 25 074,26 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg hingegen um 0,15 Prozent auf 2302,45 Zähler. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,37 Prozent auf 3512,99 Punkte nach unten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schwache Autowerte und Eurostärke belasten Dax. Am Vormittag sowie kurz vor Handelsschluss rutschte er zeitweise unter 12 200 Punkte. Mit einem Abschlag von 0,25 Prozent auf 12 208,95 Punkte ging der deutsche Leitindex dann auf einem Dreimonatstief aus dem Handel. Am Abend wurde der Euro zu 1,1679 US-Dollar gehandelt. Frankfurt/Main - Erneut kräftige Kursverluste bei Daimler, BMW und VW haben zusammen mit einem starken Euro den Dax belastet. (Politik, 24.07.2017 - 18:56) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen leicht zu. Am Abend lag der richtungweisende Euro-Bund-Future bei 162,40 Punkten. Das waren 0,05 Prozent mehr als am Freitag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug 0,50 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Montag leicht gestiegen. (Sonstige, 24.07.2017 - 18:52) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Schwache Autowerte und Euro-Stärke belasten den Dax. Am Vormittag sowie kurz vor Handelsschluss rutschte er zeitweise unter 12 200 Punkte. Frankfurt/Main - Erneut kräftige Kursverluste bei Daimler, BMW und VW haben zusammen mit einem starken Euro am Montag den Dax belastet. (Wirtschaft, 24.07.2017 - 18:47) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Schwache Autowerte und Eurostärke belasten Dax. Am Vormittag sowie kurz vor Handelsschluss rutschte er zeitweise unter 12 200 Punkte. Mit einem Abschlag von 0,25 Prozent auf 12 208,95 Punkte ging der deutsche Leitindex dann auf einem Dreimonatstief aus dem Handel. FRANKFURT - Erneut kräftige Kursverluste bei Daimler, BMW und VW haben zusammen mit einem starken Euro am Montag den Dax belastet. (Boerse, 24.07.2017 - 18:31) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 24.07.2017. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 24.07.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 24.07.2017 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Schwache Autowerte und Euro-Stärke belasten den Dax. Am Vormittag sowie kurz vor Handelsschluss rutschte er zeitweise unter 12 200 Punkte. Mit einem Abschlag von 0,25 Prozent auf 12 208,95 Punkte ging der deutsche Leitindex dann auf einem Dreimonatstief aus dem Handel. FRANKFURT - Erneut kräftige Kursverluste bei Daimler , BMW und VW haben zusammen mit einem starken Euro am Montag den Dax belastet. (Boerse, 24.07.2017 - 17:50) weiterlesen...