Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben kurz vor einem Rekordhoch des Dax gezögert.

03.04.2017 - 14:57:24

Börse in Frankfurt - Dax verliert kurz vor Rekordhoch an Schwung. Der deutsche Leitindex näherte sich seiner Bestmarke bei 12 390 Zählern bis auf rund 15 Punkte, bevor die Gewinne schmolzen.

Am frühen Nachmittag notierte er noch 0,21 Prozent im Plus bei 12 338,92 Punkten. Für den Index mittelgroßer Werte MDax reichte es derweil zu einem neuen Rekord. Er stieg zuletzt noch um 0,24 Prozent auf 23 962,00 Zähler, während der Technologiewerte-Index TecDax unter dem Druck von Kursverlusten der Schwergewichte Dialog Semiconductor und Sartorius um 0,40 Prozent auf 2038,61 Punkte fiel. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab moderat nach.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Bund-Future macht frühe Kursverluste weitgehend wett. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag nur noch um 0,07 Prozent auf 163,23 Punkte. Zuvor war der Bund-Future zeitweise bis auf 162,91 Punkte gefallen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank frühe Kursverluste wieder aufgeholt. (Sonstige, 13.12.2017 - 17:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit moderaten Einbußen vor Zinsentscheidung. Wenn am Abend die Entscheidung der US-Notenbank Fed bekanntgegeben wird, gilt eine Erhöhung des Leitzinses um weitere 0,25 Prozentpunkte schon als weitgehend eingepreist. Entscheidend für viele Anlager ist deshalb der geldpolitische Ausblick auf das kommende Jahr. Bisher geht der Markt von ein bis zwei Zinsanhebungen aus, die Fed signalisiert aktuell drei Anhebungen. FRANKFURT - Vor Neuigkeiten zur US-Geldpolitik haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte Vorsicht walten lassen. (Boerse, 13.12.2017 - 17:42) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt Innogy auf 'Halten' - Fairer Wert 34,50 Euro. Nach dem kräftigen Kursrückgang in Reaktion auf die reduzierten Finanzziele der RWE-Ökostrom- und Netztochter sei die Aktie mittlerweile fair bewertet, begründete Analyst Werner Eisenmann sein neues Votum in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der defensive Charakter der Aktie habe nun zwar einen Dämpfer bekommen, nach einem Übergangsjahr 2018 sollte der Gewinn aber wieder zulegen. FRANKFURT - Die DZ Bank hat Innogy nach einer Gewinnwarnung von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft, den fairen Wert aber von 36,50 auf 34,50 Euro gesenkt. (Boerse, 13.12.2017 - 17:32) weiterlesen...

BVI: Fondsbranche verwaltet Rekordvermögen von über drei Billionen Euro. Insgesamt sammelten die Vermögensverwalter im Oktober netto 8,7 Milliarden Euro an neuen Mittel ein, teilte der Branchenverband BVI am Mittwoch in Frankfurt mit. Im Vormonat hatten die Zuflüsse bei 13,0 Milliarden Euro gelegen. Seit Jahresbeginn summieren sich die Zuflüsse der Branche damit auf 119,2 Milliarden Euro. FRANKFURT - Der deutschen Fondsbranche hat Ende Oktober ein Rekordvermögen von insgesamt über drei Billionen Euro verwaltet. (Sonstige, 13.12.2017 - 15:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Innogy auf 'Neutral' - Ziel 39,50 Euro. Analyst Christopher Laybutt verwies in einer am Mittwoch vorliegenden Studie nicht nur auf die schwachen Ziele für 2017 sondern auch darauf, dass der Ausblick der RWE-Tochter für das kommende Jahr schwach sei. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Innogy nach einer Gewinnwarnung für 2017 auf "Neutral" mit einem Kursziel von 39,50 Euro belassen. (Boerse, 13.12.2017 - 15:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax vor Fed-Entscheid leicht im Minus Frankfurt/Main - In Erwartung der nächsten US-Zinserhöhung haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt nicht aus der Deckung gewagt. (Wirtschaft, 13.12.2017 - 15:13) weiterlesen...