Banken, Verbraucher

Frankfurt / Main - Deutschlands Banken treten weiter auf die Kostenbremse: Stellenabbau und höhere Gebühren stehen einer Umfrage zufolge auch in den nächsten Monaten ganz oben auf der Agenda vieler Institute.

12.06.2017 - 12:20:25

Umfrage - Vielen Bankkunden drohen weiter steigende Gebühren

Ein Drittel (32 Prozent) hat bereits Gebühren für seine Privatkunden erhöht oder plant dies bis Ende des Jahres. Das ist ein Ergebnis des Bankenbarometers des Beratungsunternehmens EY, in Frankfurt vorgestellt wurde.

Zwei von fünf Banken planen in den nächsten zwölf Monaten Stellenstreichungen. Zinstief und Kosten für Regulierung machen der Branche zu schaffen. Befragt wurden 120 Banken. Sie stehen gemessen an der Bilanzsumme nach EY-Angaben zusammen für 70 bis 80 Prozent des deutschen Bankenmarktes.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!