Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der weiter steigende Eurokurs hat den Dax am Dienstag deutlich ins Minus gedrückt.

18.07.2017 - 10:56:24

Börse in Frankfurt - Stärkerer Euro drückt Dax ins Minus. In der ersten Handelsstunde verlor der deutsche Leitindex 0,67 Prozent auf 12.502,63 Punkte.

Damit knüpfte er an seine Schwäche vom Vortag an, nachdem er in der vergangenen Woche unter dem Strich noch deutlich zugelegt hatte. Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen sank am Dienstagvormittag um 0,78 Prozent auf 24.940,79 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,55 Prozent auf 2294,81 Zähler nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,51 Prozent auf 3498,42 Punkte.

Der Euro knüpfte in der Nacht mit dem Sprung über die Marke von 1,15 US-Dollar an seinen jüngsten Aufwärtstrend an. Bisher hinterließ der stärkere Euro nur wenig Spuren am Aktienmarkt. Allerdings kann eine starke Gemeinschaftswährung die Exportwirtschaft belasten. Daher warten die Anleger im Zuge der anlaufenden Berichtssaison auf Signale der Unternehmen, was der Euroanstieg für sie bedeutet.

Von der EZB-Sitzung am Donnerstag erwarten Ökonomen noch keine Schritte in Richtung einer geldpolitischen Wende. Doch die Anleger dürften jedes Wort von Präsident Mario Draghi mit Blick auf die weitere Entwicklung der Zinsen und des Euro auf die Goldwaage legen. Am späteren Dienstagvormittag sollten sich die Blicke der Anleger zudem auf die ZEW-Konjunkturerwartungen richten.

Lufthansa-Aktien büßten trotz der überraschend deutlichen operativen Gewinnsteigerung im ersten Halbjahr und der Anhebung des Jahresziels am Dax-Ende 1,92 Prozent auf 20,71 Euro ein. Damit zollten sie ihrem Höhenflug Tribut: Mit einem Jahresplus von zuletzt 72 Prozent sind die Titel der Fluggesellschaft unangefochtener Spitzenreiter im deutschen Leitindex und notierten auf dem höchsten Stand seit Oktober 2007.

Auch die Software AG konnte nicht von der Zahlenvorlage und der angehobenen Prognose für die Ergebnismarge profitieren: Die Aktien rutschten nach Anfangsgewinnen ins Minus und büßten als einer der größten TecDax-Verlierer 2,03 Prozent ein. Börsianer sprachen von einem durchwachsenen zweiten Quartal.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung - Milliarden-Übernahme im Fokus. Außer einer möglichen weiteren Milliarden-Übernahme in der US-Halbleiterbranche zeichneten sich zunächst keine kursbewegenden Unternehmensnachrichten ab. Für etwas Bewegung könnten kurz nach Handelsbeginn noch Frühindikatoren zur heimischen Wirtschaftsentwicklung sorgen. NEW YORK - Der Wall Street winkt am Montag ein wenig bewegter Auftakt der neuen Woche. (Boerse, 20.11.2017 - 14:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax schafft es ins Plus - Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab. Der Rückzug der FDP von den Verhandlungen mit CDU, CSU und Grünen sorgte zu Handelsbeginn für Unsicherheit, die aber schnell verflog. Zuletzt stand der Dax denn auch moderat mit 0,29 Prozent im Plus bei 13 031,91 Punkten. Er schwang sich damit wieder knapp über die seit Tagen umkämpfte Marke von 13 000 Punkten. FRANKFURT - Das Scheitern der Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition hat den deutschen Aktienmarkt am Montag nur kurzzeitig belastet. (Boerse, 20.11.2017 - 14:54) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse fester - Rendite bei 0,18 Prozent. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,20 Prozent am Freitag auf 0,18 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag am Kassamarkt zugelegt. (Sonstige, 20.11.2017 - 14:20) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: SLM Solutions auf neuem Rekordhoch. Sie stiegen am frühen Nachmittag bis auf 44,705 Euro und kosteten zuletzt im moderat steigenden TecDax 44,60 Euro, was ein Plus von 2,29 Prozent bedeutete. FRANKFURT - Die Aktien des 3D-Druckerherstellers SLM Solutions haben haben am Montag ihren Rekordlauf fortgesetzt. (Boerse, 20.11.2017 - 14:20) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Jamaika-Aus stützt nur kurzzeitig. Am Mittag notierte der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future unverändert bei 162,87 Punkte. Zu Handelsbeginn war der Future noch bis auf 163,16 Punkte gestiegen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,36 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag anfängliche Kursgewinne wieder abgegeben. (Sonstige, 20.11.2017 - 13:29) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 20.11.2017 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.11.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.11.2017 - 13:20) weiterlesen...