Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der deutsche Aktienmarkt hat zur Eröffnung eine moderate Erholung von den klaren Vortagesverlusten verzeichnet.

13.06.2017 - 09:32:06

Börse in Frankfurt - Dax berappelt sich nach Verkaufswelle bei Technologiewerten. Der Dax notierte im frühen Geschäft 0,38 Prozent höher bei 12.738,44 Punkten.

Zum Wochenstart war der deutsche Leitindex - belastet vom sehr schwachen Technologiesektor - um rund 1 Prozent abgesackt.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann 0,11 Prozent auf 25.176,13 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,46 Prozent auf 2257,16 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,23 Prozent aufwärts.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Fester Euro vermasselt Dax den Wochenbeginn Frankfurt/Main - Angesichts eines kräftig gestiegenen Eurokurses ist dem deutschen Aktienmarkt der Start in die neue Börsenwoche missglückt. (Wirtschaft, 21.08.2017 - 18:13) weiterlesen...

Boerse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 21.08.2017 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.08.2017 - 18:10) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Fester Euro vermasselt Dax den Wochenbeginn. Der Dax büßte am Montag 0,82 Prozent auf 12065,99 Punkte ein. Damit verteidigte er aber immerhin die Marke von 12 000 Zählern. Die Gemeinschaftswährung, die am Morgen noch 1,1731 US-Dollar gekostet hatte, legte im Tagesverlauf bis auf 1,1825 Dollar zu. FRANKFURT - Angesichts eines kräftig gestiegenen Eurokurses ist dem deutschen Aktienmarkt der Start in die neue Börsenwoche missglückt. (Boerse, 21.08.2017 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Fester Euro vermasselt dem Dax den Wochenbeginn. Der Dax büßte am Montag 0,82 Prozent auf 12065,99 Punkte ein. Damit verteidigte er aber immerhin die Marke von 12 000 Zählern. Die Gemeinschaftswährung, die am Morgen noch 1,1731 US-Dollar gekostet hatte, legte im Tagesverlauf bis auf 1,1825 Dollar zu. FRANKFURT - Angesichts eines kräftig gestiegenen Euro ist dem deutschen Aktienmarkt der Start in die neue Börsenwoche missglückt. (Boerse, 21.08.2017 - 17:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,26 Prozent auf 164,49 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,40 Prozent. Auch Staatsanleihen vieler anderer Länder des Euroraums waren gefragt. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit Kursgewinnen in die neue Woche gegangen. (Sonstige, 21.08.2017 - 17:32) weiterlesen...

Globalisierung rückwärts: Banken ziehen sich auf Heimatmärkte zurück. Die entsprechenden grenzüberschreitenden Kapitalflüsse sind demnach seit einem Rekordwert im Jahr 2007 weltweit um 65 Prozent eingebrochen. Das Volumen ging bis 2016 von 12,4 Billionen auf 4,3 Billionen US-Dollar zurück. FRANKFURT - Die Globalisierung der Finanzmärkte findet zunehmend ohne Geldhäuser statt: Seit der Finanzkrise ziehen sich Banken weltweit mit ihrem Kreditgeschäft auf ihre Heimatmärkte zurück, wie eine am Montag veröffentlichte Studie des Beratungsunternehmens McKinsey dokumentiert. (Sonstige, 21.08.2017 - 15:37) weiterlesen...