Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax kämpft nach den jüngsten Verlusten um eine Stabilisierung.

19.07.2017 - 12:08:25

Börse in Frankfurt - Dax kämpft um Stabilisierung. Zwar stützten Beobachtern zufolge die überwiegend freundlichen asiatischen Aktienmärkte und die jüngsten Kursgewinne an der US-Technologiebörse Nasdaq den deutschen Leitindex.

Vor der morgigen Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) dürfte der Dax aber Mühe haben, in Schwung zu kommen, hieß es weiter.

Um die Mittagszeit stand der Dax 0,06 Prozent im Plus bei 12 437,80 Punkten. Nach einem verhaltenen Wochenauftakt hatte er am Dienstag sichtbar unter dem anziehenden Eurokurs gelitten, der tendenziell die Exportchancen europäischer Unternehmen in Ländern außerhalb des Währungsraums beeinträchtigt: Mit minus 1,25 Prozent stand der größte Tagesverlust seit Ende Juni zu Buche.

Für den MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen ging es am Mittwoch um 0,18 Prozent auf 24 921,45 Punkte hoch. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,30 Prozent auf 2285,59 Zähler und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,15 Prozent auf 3483,83 Punkte vor.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Jamaika-Aus stützt Kurse nur leicht. Bis zum späten Nachmittag fiel der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,07 Prozent auf 162,97 Punkte. Zu Handelsbeginn war der Future noch bis auf 163,16 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel zuletzt auf 0,36 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern der Eurozone gaben die Renditen etwas nach. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag nur wenig vom dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen profitiert. (Sonstige, 20.11.2017 - 17:25) weiterlesen...

ANALYSE/Goldman: Positives bei RWE wird übersehen - 'Conviction Buy List'. Der wegen Sorgen über ein unmittelbar bevorstehendes Aus der RWE-Kohlekraftwerke erfolgte Kurseinbruch sei übertrieben gewesen, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs sieht die Aktien des Energieunternehmens RWE nach den jüngsten Kursverlusten als klare Kaufgelegenheit. (Boerse, 20.11.2017 - 16:55) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung - Milliarden-Übernahme im Fokus. Außer einer möglichen weiteren Milliarden-Übernahme in der US-Halbleiterbranche zeichneten sich zunächst keine kursbewegenden Unternehmensnachrichten ab. Für etwas Bewegung könnten kurz nach Handelsbeginn noch Frühindikatoren zur heimischen Wirtschaftsentwicklung sorgen. NEW YORK - Der Wall Street winkt am Montag ein wenig bewegter Auftakt der neuen Woche. (Boerse, 20.11.2017 - 14:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax schafft es ins Plus - Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab. Der Rückzug der FDP von den Verhandlungen mit CDU, CSU und Grünen sorgte zu Handelsbeginn für Unsicherheit, die aber schnell verflog. Zuletzt stand der Dax denn auch moderat mit 0,29 Prozent im Plus bei 13 031,91 Punkten. Er schwang sich damit wieder knapp über die seit Tagen umkämpfte Marke von 13 000 Punkten. FRANKFURT - Das Scheitern der Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition hat den deutschen Aktienmarkt am Montag nur kurzzeitig belastet. (Boerse, 20.11.2017 - 14:54) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse fester - Rendite bei 0,18 Prozent. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,20 Prozent am Freitag auf 0,18 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag am Kassamarkt zugelegt. (Sonstige, 20.11.2017 - 14:20) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: SLM Solutions auf neuem Rekordhoch. Sie stiegen am frühen Nachmittag bis auf 44,705 Euro und kosteten zuletzt im moderat steigenden TecDax 44,60 Euro, was ein Plus von 2,29 Prozent bedeutete. FRANKFURT - Die Aktien des 3D-Druckerherstellers SLM Solutions haben haben am Montag ihren Rekordlauf fortgesetzt. (Boerse, 20.11.2017 - 14:20) weiterlesen...