Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat heute nur kurzzeitig den Sprung ins Plus geschafft.

04.07.2017 - 12:15:24

Börse in Frankfurt - Dax leicht im Minus. Zuletzt stand der deutsche Leitindex wieder 0,16 Prozent im Minus bei 12 454,94 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor 0,17 Prozent auf 24 660,00 Zähler. Für den Technologiewerte-Index TecDax aber ging es um 0,23 Prozent auf 2212,35 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wiederum fiel um 0,13 Prozent.

Am Dienstag fehlt wegen des US-Feiertages frischer Schwung von der tonangebenden Wall Street. Bereits zu Wochenbeginn hatten die Technologiewerte an der Nasdaq einmal mehr Schwäche gezeigt, so dass der Auswahlindex Nasdaq 100 auf das tiefste Niveau seit Mitte Mai abgerutscht war.

Markus Huber, Händler für City of London Markets, begründete die leichten Kursverluste im Dax zudem mit der trüben Stimmung an den asiatischen Börsen. Dort hatte der neuerliche nordkoreanische Raketentest die Anleger aufgeschreckt.

Derweil stemmten sich die Aktien von Stada gegen den schwachen Gesamtmarkt und stiegen um 2,26 Prozent auf 63,91 Euro. Der Übernahmekampf um den Pharmakonzern könnte bald in eine neue Runde gehen. Nur wenige Tage nach der gescheiterten ersten Offerte bringen sich Bain Capital und Cinven wieder in Stellung. Die beiden Finanzinvestoren erwägen, bei der Finanzaufsicht einen Antrag auf Befreiung von der einjährigen Sperrfrist zur Abgabe eines erneuten Übernahmeangebots zu stellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Etwas stärker - Katalonien-Krise belastet spanische Papiere. Am Mittag stieg der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,03 Prozent auf 162,28 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag leicht zugelegt. (Sonstige, 19.10.2017 - 13:04) weiterlesen...

DAX-FLASH: Politische Krise um Katalonien und Quartalsergebnisse belasten. Der Dax drei europäische Schwergewichte zum Beginn der Berichtssaison mit ihren Zahlen enttäuscht hätten. FRANKFURT - Die wieder zugespitzte politische Krise um das abspaltungswillige Katalonien hat am Donnerstagvormittag die Aktienbörsen unter Druck gesetzt. (Boerse, 19.10.2017 - 12:07) weiterlesen...

Zweiter Anlauf - Varta-Aktien mit erfolgreichem Börsendebüt Frankfurt/Main - Die Anleger des frisch an der Börse gestarteten Batterieherstellers Varta können sich über Zeichnungsgewinne freuen: Für die zu 17,50 Euro ausgegebenen Papiere des Batterieherstellers wurden zuletzt 20,50 Euro bezahlt. (Wirtschaft, 19.10.2017 - 11:07) weiterlesen...

Verhaltene Marktreaktion auf jüngsten Schlagabtausch im Katalonien-Konflikt. Im Vormittagshandel fiel der Kurs des Euro zunächst auf ein Tagestief bei 1,1768 US-Dollar, stieg dann aber wieder auf 1,1794 Dollar. Am Morgen konnte der Euro noch an die Kurserholung vom Mittwoch anknüpfen und war zeitweise bis auf 1,1822 Dollar gestiegen. FRANKFURT/MADRID - Eine weitere Zuspitzung im Katalonien-Konflikt hat am Donnerstag nur vergleichsweise verhaltene Reaktionen an den Finanzmärkten ausgelöst. (Wirtschaft, 19.10.2017 - 11:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Dürr auf 'Hold' - Ziel 112 Euro. Die Probleme im Geschäft mit Lackieranlagen für die Automobilindustrie seien hartnäckiger als gedacht, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Donnerstag. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Dürr-Aktie nach einer Investorenveranstaltung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 117 auf 112 Euro gesenkt. (Boerse, 19.10.2017 - 10:37) weiterlesen...

ANALYSE: Morgan Stanley sieht bei BMW Gewinnrisiken - Runter auf 'Underweight'. Analyst Harald Hendrikse stufte die Aktien des Autobauers deshalb in einer Studie vom Donnerstag von "Equal-weight" auf "Underweight" ab. Das Kursziel blieb weiter bei 81 Euro. Aktuell notieren die Anteilsscheine bei gut 87 Euro. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley sieht BMW bis 2020 mit deutlichen Risiken für den Gewinn konfrontiert. (Boerse, 19.10.2017 - 10:36) weiterlesen...