Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Der Dax hat am Dienstag wieder zugelegt, aber noch keinen Rekord aufgestellt.

04.04.2017 - 18:39:25

Börse in Frankfurt - Dax nähert sich wieder dem Rekordhoch. «Zwar lockt das Allzeithoch bei knapp 12.400 Dax-Punkten, andererseits laden die entsprechend ambitionierten Kurshöhen auch zu Gewinnmitnahmen ein», kommentierte Börsenexperte Gregor Kuhn vom Broker IG.

Der deutsche Leitindex schloss mit plus 0,21 Prozent bei 12.282,34 Punkten. Am Vortag hatte er sich im Verlauf bis auf 15 Punkte seiner knapp zwei Jahre alten Bestmarke von 12.390 Zählern genähert, dann aber etwas verloren.

Der Index mittelgroßer Werte MDax stieg am Dienstag um 0,31 Prozent auf 23.969,84 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,53 Prozent auf 2045,88 Punkte vor.

Zu den größten Verlierern im Dax zählten Autowerte. Die Papiere von Volkswagen, Daimler und BMW büßten jeweils mehr als 1 Prozent ein. Die US-Verbraucher hatten sich im März beim Autokauf überraschend stark zurückgehalten. Der US-Automarkt zeige immer mehr Schwächesignale, sagte Analyst Tim Schuldt von der Investmentbank Equinet. Obwohl die Hersteller immer kräftiger mit Rabatten nachhelfen, wurde die Branche im März verglichen mit dem Vorjahreszeitraum erneut weniger Neuwagen los.

Bei der Deutschen Bank drehte sich erneut viel um die laufende Kapitalerhöhung. Am letzten Handelstag der Bezugsrechte ging es für diese um fast 11 Prozent nach unten. Die Papiere der Deutschen Bank knickten im Sog zunächst um 3,8 Prozent ein, erholten sich im späten Handel jedoch und schlossen nur mit einem Minus von 0,67 Prozent.

Auch die übrigen europäischen Börsen tendierten freundlich. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,25 Prozent auf 3481,66 Punkte zu. An den Börsen in Paris und London ging es ebenfalls moderat nach oben. In den USA notierte der Leitindex Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss rund 0,2 Prozent im Plus.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,10 Prozent am Montag auf 0,06 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,24 Prozent auf 142,42 Punkte. Für den Bund Future ging es um 0,12 Prozent auf 162,33 Punkte nach oben. Der Kurs des Euro notierte unter dem Strich wenig verändert bei zuletzt 1,0662 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0651 (Montag: 1,0661) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9389 (0,9380) Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne erwartet - Eurokurs bleibt im Fokus. Bremsend könnte allerdings nach wie vor der starke Euro wirken. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenauftakt ein Plus von 0,19 Prozent auf 13 225 Punkte. FRANKFURT - Gewinne an den asiatischen Börsen dürften am Dienstag den deutschen Aktienmarkt stützen und womöglich für eine moderate Erholungsbewegung sorgen. (Boerse, 16.01.2018 - 08:24) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC Capital hebt Ziel für Allianz auf 205 Euro - 'Sector Perform'. Der Versicherer Allianz sei auf gutem Weg, die bis Ende 2018 gesteckten Finanzziele zu erreichen, schrieb Analyst Kamran Hossain in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Er sieht zudem die Chance, dass das Management die Ziele mit Vorlage der Geschäftszahlen im Februar erhöhe. NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat das Kursziel für Allianz SE von 200 auf 205 Euro angehoben und die Einstufung auf "Sector Perform" belassen. (Boerse, 16.01.2018 - 07:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein hebt Ziel für Volkswagen Vz auf 220 Euro - 'Outperform'. Die Papiere seien auch angesichts der guten Geschäftsentwicklung des Autobauers attraktiv, schrieb Analyst Max Warburton in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Käufer schienen den Diesel-Skandal verziehen zu haben. VW gewinne Marktanteile in China und Europa, während Kosten und Investitionen fielen. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Volkswagen-Vorzugsaktien von 180 auf 220 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 16.01.2018 - 07:35) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Knapp im Plus erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 16.01.2018 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax knapp im Plus erwartet - Anleger warten auf Berichtssaison. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 13 222 Punkte und damit um knappe 0,16 Prozent über seinem Schlusskurs zu Wochenbeginn. Er dürfte damit den eher positiven Vorgaben aus Asien folgen. Zentrales Thema dürfte aber die Entwicklung des Euro bleiben, der sich in der Nähe von 1,2260 US-Dollar vorerst eine Verschnaufpause gönnt. FRANKFURT - An der Frankfurter Börse wird am Dienstag mit einem vorsichtigen aber freundlichen Handelsstart gerechnet. (Boerse, 16.01.2018 - 07:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 15.01.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 15.01.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 15.01.2018 - 20:38) weiterlesen...