DAX, Deutschland

Frankfurt / Main - Der Abwärtstrend am deutschen Aktienmarkt hält an.

29.08.2017 - 09:29:24

Börse in Frankfurt - Nordkorea-Konflikt belastet Dax deutlich. Es belastete nicht nur der weiter erstarkende Euro die Kurse, der erstmals seit Januar 2015 mehr als 1,20 US-Dollar kostete, sondern auch der neuerliche nordkoreanische Raketentest.

In den ersten Handelsminuten verlor der Dax 0,86 Prozent auf 12 019,28 Punkte. Damit steuert der Leitindex auf den dritten schwächeren Tag in Folge zu.

Für den MDax - Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen - ging es am Dienstagmorgen um 0,79 Prozent auf 24 448,79 Punkte bergab, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,87 Prozent auf 2235,89 Zähler nachgab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,89 Prozent auf 3390,56 Punkte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Jahresendrally winkt. Bereits nach dem großen Verfall an den Terminbörsen hatte die runde Marke von 13 000 Punkten am Freitag ihre Anziehungskraft verloren, und der Dax konnte sich wieder deutlich nach oben absetzen. FRANKFURT - Nach neuen Rekorden an der Wall Street dürfte der Dax stark in die Vorweihnachtswoche starten: Der Broker IG Markets taxierte den Leitindex am Montag rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,63 Prozent höher auf 13 186 Punkte. (Boerse, 18.12.2017 - 07:15) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Trump könnte Anlegern ein Weihnachtsgeschenk machen. Geht es nach den Experten der Privatbank Merck Finck, könnten die versprochenen Steuererleichterungen den Dax in dieser Woche aus seiner langwierigen Lethargie befreien. "Das meiste Potenzial für einen letzten Aktienschub nach oben birgt 2017 noch eine Finalisierung der US-Steuerreform", erklärte Chefstratege Robert Greil. FRANKFURT - Anleger sollten in der Vorweihnachtswoche die Steuerreform von Donald Trump auf ihren Wunschzettel schreiben. (Boerse, 18.12.2017 - 05:48) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 15.12.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 15.12.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 15.12.2017 - 20:46) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 15.12.2017 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 15.12.2017 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 15.12.2017 - 18:08) weiterlesen...

WDH/WOCHENAUSBLICK: Trump könnte Anlegern ein Weihnachtsgeschenk machen (Fehlender Buchstabe in der Überschrift ergänzt.) (Boerse, 15.12.2017 - 17:10) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Trump könnte Anlegern ein Weihnachsgeschenk machen. Geht es nach den Experten der Privatbank Merck Finck, könnten die versprochenen Steuererleichterungen den Dax in der kommenden Woche aus seiner langwierigen Lethargie befreien. "Das meiste Potenzial für einen letzten Aktienschub nach oben birgt 2017 noch eine Finalisierung der US-Steuerreform", erklärte Chefstratege Robert Greil. FRANKFURT - Anleger sollten in der Vorweihnachtswoche die Steuerreform von Donald Trump auf ihren Wunschzettel schreiben. (Boerse, 15.12.2017 - 15:55) weiterlesen...