Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Dem deutschen Aktienmarkt ist nach einer guten ersten Septemberwoche am Freitag ein wenig die Luft ausgegangen.

08.09.2017 - 17:55:24

Börse in Frankfurt - Nordkorea und «Irma» halten Anleger von Aktienkäufen ab. Der Dax ging mit einem kleinen Plus von 0,06 Prozent auf 12 303,98 Punkte ins Wochenende.

Auf Wochensicht stand für den Dax ein Plus von 1,3 Prozent zu Buche. Damit ist der Start in den historisch schwachen Börsenmonat September geglückt.

Vor dem Wochenende wollten Anleger mit Blick auf die anhaltenden Spannungen in Nordkorea keine Risiken eingehen, schrieb Marktanalyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda. Der Analyst David Madden von CMC Markets sprach von «Ruhe vor dem Sturm» mit Blick auf den Hurrikan «Irma», der am Wochenende auf die Küste Floridas treffen könnte.

Der MDax der 50 mittelgroßen Werte schloss am Freitag 0,38 Prozent höher auf 24 904,48 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,24 Prozent auf 2331,14 Zähler. Am Vortag war der Index noch auf den höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren geklettert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Der deutsche Leitindex schloss 0,06 Prozent tiefer bei 12 592,35 Punkten. Der Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1961 US-Dollar fest. Frankfurt/Main - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax die Kraft ausgegangen. (Politik, 22.09.2017 - 19:22) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne am Abend - May-Rede enttäuscht. Robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten nur zwischenzeitlich für Belastung. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag zuletzt bei 161,21 Punkten und damit etwas höher als am Vortag. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,44 Prozent etwas tiefer. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag bis zum Abend leicht zugelegt. (Sonstige, 22.09.2017 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Der deutsche Leitindex schloss 0,06 Prozent tiefer bei 12 592,35 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,59 Prozent. FRANKFURT - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Boerse, 22.09.2017 - 18:35) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 22.09.2017. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.09.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.09.2017 - 18:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Frankfurt/Main - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Wirtschaft, 22.09.2017 - 18:18) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Wall Street treibt Dax weiter an - Wahlticker läuft nur nebenher. Erneut eine Große Koalition oder ein "Jamaika"-Bündnis aus Union, FDP und Grünen - das ist wohl am Montag die Frage aller Fragen. Am deutschen Aktienmarkt aber dürfte der Ausgang der Bundestagswahl kaum eine Rolle spielen, glauben Experten. Für sie ist so gut wie ausgemacht, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter für wirtschaftspolitische Stabilität und damit für steigende Kurse sorgen wird - unter welcher Farbkonstellation auch immer. Insofern könnte der hiesige Leitindex Dax weiter das Rekordhoch vom Juni bei gut 12 951 Punkten ins Visier nehmen. FRANKFURT - Zu Beginn der neuen Woche blicken politisch interessierte Anleger voller Spannung nach Berlin. (Boerse, 22.09.2017 - 16:07) weiterlesen...