Deutschland, Frankfurt/Main

Frankfurt / Main - Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung am Dienstag wieder etwas eingetrübt.

27.06.2017 - 12:27:24

Börse in Frankfurt - Trübe Stimmung an der Börse - Kursrutsch bei Zulieferern. So drückte eine Prognosesenkung des Autozulieferers Schaeffler die Aktien der Branche ins Minus.

Zudem sorgten Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi zur Inflation für ein zwiespältiges Echo an der Börse. Damit büßte der Dax seine zu Wochenbeginn erzielten Gewinne wieder ein und fiel um 0,42 Prozent auf 12 717,06 Punkte.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor 1,05 Prozent auf 24 997,00 Punkte. Beim Technologiewerte-Index TecDax stand ein Minus von 0,81 Prozent auf 2249,01 Zähler zu Buche. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,28 Prozent abwärts.

Die schwache Inflation im Euroraum ist aus Sicht von Draghi vor allem auf zeitlich begrenzte Entwicklungen zurückzuführen, was Börsianern zufolge früher oder später für eine weniger lockere Geldpolitik spricht.

Der Euro reagierte auf die Äußerungen Draghis mit Kursgewinnen, was die Notierungen stark exportorientierter Unternehmen belastete. Zudem äußerte sich Draghi aber zuversichtlich zur konjunkturellen Lage im Euroraum, was wiederum den Aktienmarkt stützte.

Die Papiere von Schaeffler sackten mit einem Minus von fast 11 Prozent an das MDax-Ende. Der Autozulieferer hatte seine Ergebnisprognose für das laufende Jahr deutlich gesenkt mit der Begründung, der Preisdruck im Automotive-Erstausrüstungsgeschäft sowie die Kosten für Neuanläufe hätten zugenommen. Im Sog dessen verloren die Anteilscheine der Schaeffler-Beteiligung Continental mehr als 2 Prozent. Für die Papiere von Leoni ging es ähnlich stark nach unten.

Die Restaurantkette Vapiano legte einen durchwachsenen Börsengang hin. Der erste Kurs hatte zwar bei 23,95 Euro und damit über dem Ausgabepreis von 23 Euro das Stück gelegen. Zuletzt aber wurden nur noch 22,70 Euro gezahlt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.09.2017 Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.09.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.09.2017 - 21:16) weiterlesen...

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Der deutsche Leitindex schloss 0,06 Prozent tiefer bei 12 592,35 Punkten. Der Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1961 US-Dollar fest. Frankfurt/Main - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax die Kraft ausgegangen. (Politik, 22.09.2017 - 19:22) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne am Abend - May-Rede enttäuscht. Robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten nur zwischenzeitlich für Belastung. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag zuletzt bei 161,21 Punkten und damit etwas höher als am Vortag. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,44 Prozent etwas tiefer. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag bis zum Abend leicht zugelegt. (Sonstige, 22.09.2017 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Der deutsche Leitindex schloss 0,06 Prozent tiefer bei 12 592,35 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,59 Prozent. FRANKFURT - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Boerse, 22.09.2017 - 18:35) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 22.09.2017. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.09.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.09.2017 - 18:22) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Frankfurt/Main - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Wirtschaft, 22.09.2017 - 18:18) weiterlesen...