Deutschland, Großbritannien

FRANKFURT - Etwa 50 Banken haben sich bislang wegen des Brexits bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Verlagerung von Geschäften erkundigt.

07.11.2017 - 11:36:24

EZB-Aufsicht: 50 Banken zeigen wegen Brexit Interesse an Umzug. "Manche haben uns mehrfach besucht, um ihre Umzugspläne zu diskutieren", sagte die Chefin der EZB-Bankenaufsicht, Danièle Nouy, am Dienstag in Frankfurt. 20 dieser Institute hätten eine Banklizenz im Euroraum beantragt.

Banken benötigen für Dienstleistungen wie Einlagen- und Kreditgeschäft in der Europäischen Union rechtlich selbstständige Tochterbanken mit Sitz in einem EU-Staat. Der britische Beschluss zum EU-Austritt setzt Institute in London unter Druck, sich neu zu orientieren. Bis Ende März 2019 soll der Brexit vollzogen sein.

Die Schätzungen, wie viele Banker aus London nach Frankfurt kommen könnten, reichen von einigen Tausend bis hin zu Zehntausenden. Etliche ausländische Banken, etwa aus Japan, haben sich bereits auf Frankfurt als künftigen Standort festgelegt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Dow auf Kurs zu Rekordhoch. Gut eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,44 Prozent im Plus bei 23 532 Punkten. Damit würde der Leitindex an seine Vortagsentwicklung anknüpfen und wieder Kurs auf sein zwei Wochen altes Rekordhoch bei 23 602 Punkten nehmen. NEW YORK - Die Anleger an den US-Börsen können sich am Dienstag auf einen freundlichen Auftakt einstellen. (Boerse, 21.11.2017 - 15:01) weiterlesen...

Uniper-Chef drängt bei Fortum-Angebot weiter auf Unabhängigkeit (Boerse, 21.11.2017 - 14:58) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Covestro steigen nach Kaufempfehlungen auf Rekordhoch. Am frühen Nachmittag zählten sie mit einem Plus von noch 2,72 Prozent auf 84,51 Euro zu den Favoriten im Index der mittelgroßen Werte MDax . FRANKFURT - Die Aktien des Spezialchemiekonzerns Covestro sind am Dienstag nach positiven Analystenkommentaren auf ein Rekordhoch von 84,71 Euro gestiegen. (Boerse, 21.11.2017 - 14:51) weiterlesen...

Börse Frankfurt-News: Starkes Treiben in beide Richtungen. FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - 21. November 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Schwankungen an den Aktienmärkten nutzen Anleger sowohl zum Ausstieg als auch für Neuengagements. Bei japanischen Werten dominieren Gewinnmitnahmen. Börse Frankfurt-News: Starkes Treiben in beide Richtungen (Boerse, 21.11.2017 - 14:32) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Borussia Dortmund vor der Tottenham-Partie gefragt. Nach einer schwachen Kursentwicklung zu Wochenauftakt wurde das Plus von 4,38 Prozent am Markt mit Aufbruchstimmung vor der am Abend anstehenden Partie gegen den englischen Vertreter Tottenham Hotspur begründet. FRANKFURT - Die Aktien von Borussia Dortmund (BVB) haben am Dienstag im SDax deutlich zugelegt. (Boerse, 21.11.2017 - 14:24) weiterlesen...

BAUER Aktiengesellschaft: BAUER Gruppe mit der Erweiterung der größten Schilfkläranlage der Welt im Oman beauftragt. BAUER Aktiengesellschaft: BAUER Gruppe mit der Erweiterung der größten Schilfkläranlage der Welt im Oman beauftragt BAUER Aktiengesellschaft: BAUER Gruppe mit der Erweiterung der größten Schilfkläranlage der Welt im Oman beauftragt (Boerse, 21.11.2017 - 14:21) weiterlesen...