DMG MORI, DE0005878003

FRANKFURT - Die deutschen Maschinenbauer suchen in den kommenden Jahren verstärkt Ingenieure.

21.02.2017 - 11:15:23

Gute Chancen für Ingenieure im Maschinenbau. Bis 2025 müssen geschätzt rund 32 000 Stellen wiederbesetzt werden, wie aus einer am Dienstag in Frankfurt vorgestellten Erhebung des Branchenverbandes VDMA hervorgeht. Vor allem ab 2020 rechnet die mittelständisch geprägte Branche mit steigenden Bedarf, weil die geburtenstarken Jahrgänge dann in Rente gehen. Zudem brauchen den Angaben zufolge viele Unternehmen zusätzlich Ingenieure.

Mehr als die Hälfte der vom VDMA befragten 400 Firmen erwartet in den kommenden fünf Jahren einen steigenden Bedarf. Gesucht sind auch dual ausgebildete Fachkräfte. 41 Prozent der Unternehmen hatten danach zuletzt offene Stellen für Facharbeiter oder Techniker, das waren 10 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Erhebung 2013.

"Wir brauchen Master und Meister", sagte VDMA-Präsident Carl Martin Welcker. Für viele technische Ausbildungsberufe habe sich das Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage weiter verschärft.

Deutschlands Maschinenbauer sind nach eigenen Angaben der wichtigste Arbeitgeber für Ingenieure im Land. Zwischen 2013 und 2016 stieg die Zahl beschäftigten Technik-Experten um 8000 auf 191 000. Insgesamt beschäftigten die Unternehmen zuletzt (Stand: November 2016) 1,021 Millionen Mitarbeiter - ein Rekord seit 1993. Der Anteil der Ingenieure lag bei 16,7 Prozent.

Zunehmend im Einsatz sind wegen der Digitalisierung Informatiker, Informatikingenieure und Elektroingenieure. "Kein Thema bewegt den Maschinenbau mehr als Industrie 4.0", sagte Welcker.

@ dpa.de