EUR/USD, EU0009652759

FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen.

17.07.2017 - 16:07:24

Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1462. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1462 (Freitag: 1,1415) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8725 (0,8760) Euro.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87770 (0,87983) britische Pfund, 128,86 (129,10) japanische Yen und 1,1012 (1,1051) Schweizer Franken fest.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Euro fällt nach neuem Dreijahreshoch zurück. In der Nacht auf Mittwoch kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,2323 US-Dollar und damit so viel wie seit Ende 2014 nicht mehr. Bis zum Morgen fiel der Kurs aber wieder auf 1,2250 Dollar zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2230 Dollar festgesetzt. FRANKFURT/SINGAPUR - Der Euro ist am Mittwoch auf ein neues Dreijahreshoch gestiegen, hat das Niveau aber nicht halten können. (Boerse, 17.01.2018 - 07:32) weiterlesen...

Devisen: Höhenflug des Euro gestoppt. Im New Yorker Handel zeigte sich der Euro bei zuletzt 1,2271 Dollar wieder etwas erholt von seinem Tagestief. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2230 (Montag: 1,2277) Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,8177 (0,8145) Euro. NEW YORK - Der Euro-Höhenflug ist erst einmal gestoppt: Am Dienstag rutschte die Gemeinschaftswährung zwischenzeitlich unter 1,22 US-Dollar, nachdem sie zum Wochenauftakt noch fast auf 1,23 Dollar geklettert war. (Boerse, 16.01.2018 - 21:19) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs stoppt vorerst Höhenflug. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2220 US-Dollar gehandelt, nachdem sie zum Wochenauftakt noch bis knapp an die Marke von 1,23 gestiegen war und damit auf den höchsten Stand seit etwa drei Jahren. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2230 (Montag: 1,2277) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8177 (0,8145) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gesunken und hat damit den Höhenflug der vergangenen Handelstage vorerst beendet. (Boerse, 16.01.2018 - 16:59) weiterlesen...

Devisen: Euro fällt in Richtung 1,22 US-Dollar. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2220 US-Dollar, nachdem sie zuvor bis auf 1,2202 Dollar gefallen war. Am Montag war der Euro mit knapp 1,23 Dollar noch auf den höchsten Stand seit Ende 2014 gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2277 Dollar festgesetzt. FRANKFURT/SINGAPUR - Der Euro hat sich am Dienstag von seinem am Vortag erreichten Dreijahreshoch entfernt. (Boerse, 16.01.2018 - 13:02) weiterlesen...

Devisen: Euro hält sich bei Dreijahreshoch. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2265 US-Dollar, nachdem sie am Montag bis auf 1,2297 Dollar gestiegen war. Das war der höchste Stand seit Dezember 2014. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2277 Dollar festgesetzt. FRANKFURT/SINGAPUR - Der Euro hat sich am Dienstag in der Nähe seines am Vortag erreichten dreijährigen Höchststands gehalten. (Boerse, 16.01.2018 - 07:32) weiterlesen...

Devisen: Euro steigt auf höchsten Stand seit mehr als drei Jahren. Der Kurs der Gemeinschaftswährung erreichte den höchsten Stand seit Ende 2014 bei knapp 1,23 US-Dollar und lag am späten Nachmittag noch bei 1,2263 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2277 (Freitag: 1,2137) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8145 (0,8239) Euro. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag seinen Höhenflug fortgesetzt. (Boerse, 15.01.2018 - 17:10) weiterlesen...