Haushalt, Steuern

FRANKFURT - Am Markt für europäische Staatsanleihen haben Papiere aus Griechenland am Dienstag mit starken Kursgewinnen auf jüngste Fortschritte im Streit um das laufende Hilfsprogramm reagiert.

21.02.2017 - 11:35:24

Starke Kursgewinne bei Griechen-Anleihen - Fortschritte bei Hilfsprogramm. Griechische Anleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren waren im freien Handel gefragt und die Rendite ging im Gegenzug spürbar zurück. Am späteren Vormittag fiel die Rendite der Zehnjährigen um 0,39 Prozentpunkte auf 7,15 Prozent. Damit erreichte der Zinssatz den tiefsten Stand seit Ende Januar.

Zuletzt waren sich die internationalen Geldgeber und die Regierung in Athen im Streit um weitere Schritte in der Griechenland-Rettung ein Stück weit näher gekommen. Es gebe Einigkeit darüber, dass die Kontrolleure der internationalen Geldgeber nun in Griechenlands Hauptstadt zurückkehren sollten, um an einem zusätzlichen Reformpaket zu arbeiten, war am Vorabend nach einem Treffen der Euro-Finanzminister bekannt geworden. Im Fokus stehen demnach unter anderem eine Renten- und eine Arbeitsmarktreform.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Bernstein senkt Ziel für K+S auf 19 Euro - 'Market-Perform'. Die Einstufung ließ Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Mittwoch auf "Market-Perform". NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für K+S nach einem gesunkenen Ausblick von 22 auf 19 Euro gesenkt. (Boerse, 16.08.2017 - 14:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Rendite bei 0,22 Prozent. Im Gegenzug stieg die Umlaufrendite von 0,18 Prozent am Vortag auf 0,22 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch zur Kasse schwächer tendiert. (Sonstige, 16.08.2017 - 14:40) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum Bewegung vor dem Fed-Protokoll. Rund eine Stunde vor dem Börsenstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,13 Prozent höher auf 22 027 Punkte. Vor der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der Fed vom Juli zwei Stunden vor Handelsschluss könnten sich die Kursausschläge jedoch in Grenzen halten. Unerwartet schwache Daten zu den US-Baubeginnen im Juli bewegten die vorbörslichen Indikationen bislang kaum. NEW YORK - Die Kurse an der Wall Street dürften am Mittwoch zum Handelsbeginn leicht zulegen. (Boerse, 16.08.2017 - 14:40) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Ziel für Unicredit auf 19,30 Euro - 'Buy' LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Unicredit von 17,27 auf 19,30 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 16.08.2017 - 14:32) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank senkt Ziel für K+S auf 28 Euro - 'Buy'. Analyst Michael Schäfer reduzierte in einer Studie vom Mittwoch seine Schätzungen für den Kali- und Salzhersteller. FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für K+S von 30 auf 28 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. (Boerse, 16.08.2017 - 14:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für Henkel auf 140 Euro - 'Buy'. Analyst Martin Deboo reduzierte in einer Studie vom Mittwoch seine Schätzung für den diesjährigen Gewinn je Aktie um 2 Prozent. Der Konsumgüterkonzern wäre besser beraten gewesen, die Ziele für den Jahresumsatz mit Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen etwas zu senken. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Henkel von 150 auf 140 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. (Boerse, 16.08.2017 - 13:57) weiterlesen...