Aktien

Es hat schon wieder geklappt: Die Aktie des Wirkstoff-Forschungsunternehmens Evotec (ISIN DE0005664809) hat zum x-ten Mal die 20-Tage-Linie auf Schlusskursbasis verteidigt, die Funktion dieses gleitenden Durchschnitts als Leitstrahl des Aufwärtstrends damit bestätigt ? und sieht als Reaktion darauf heute wieder Käufe.

10.07.2017 - 11:32:11

Evotec: Unverwüstlich bullish?

Es hat schon wieder geklappt: Die Aktie des Wirkstoff-Forschungsunternehmens Evotec (ISIN DE0005664809) hat zum x-ten Mal die 20-Tage-Linie auf Schlusskursbasis verteidigt, die Funktion dieses gleitenden Durchschnitts als Leitstrahl des Aufwärtstrends damit bestätigt ? und sieht als Reaktion darauf heute wieder Käufe. Geht das denn wirklich so weiter? Man mag es ja gar nicht glauben, wie unverwüstlich das Bullen-Lager hier wirkt.

Der Vorteil ist, dass hier kaum jemand auf die Idee kommt, dagegenzuhalten, weil die Fundamentals schlicht passen. Schwarze Zahlen, Dynamik beim Wachstum, starke Partner und sehr zielgerichtet und überlegt wirkende Expansionspolitik, all das in einem Markt, wie er zukunftsträchtiger kaum sein könnte. Solange also da nichts anbrennt findet sich kein Argument, hier auf Baisse zu setzen. Wobei sich das dann ändern würde, wenn die Charttechnik andeutet, dass mehr Gewinnmitnahmen auftauchen und so womöglich eben dort auf der Short-Seite etwas zu holen wäre. Das ist die Achillesferse der Aktie:

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Dadurch, dass die 20-Tage-Linie diese Aufwärtsbewegung ?führt?, finden sich eher wenige taugliche Wendemarken im Kursverlauf, die als weitere Auffanglinien herhalten könnten. Da liegt das Mai-Hoch bei 13,47 Euro nahe, darunter aber wird es dünn. Und da sich Evotec trotz Kursanstieg heute noch schwer tut, das bisherige Jahreshoch (14,52 Euro) zu überwinden, ist zumindest Vorsicht angesagt. Der Kurs kann jederzeit über diese 14,52 hinauslaufen und neue Hochs markieren. Aber sollten 20-Tage-Linie und Mai-Hoch unterboten werden, können, mittelfristig herausragende Perspektive hin oder her, erst einmal Gewinnmitnahmen einsetzen, die, da die Aktie eher markteng ist, auch schnell weit führen können.

Da dann die Hand aufzuhalten ist zwar aus aktueller Sicht allemal zu überlegen. Aber eine solche Korrektur mit vollen Beständen mitzumachen wäre nicht nötig, daher wäre zu erwägen, einen Teil der Aktienposition für diesen ?Fall der Fälle? eng unter dem Mai-Hoch abzusichern.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!