Kriminalität, Sachsen

Dresden - Mit einer Razzia bei Wach- und Sicherheitsfirmen in sieben Bundesländern sind Zoll und Steuerfahndung gegen Schwarzarbeit vorgegangen.

12.07.2017 - 12:57:24

Dresden - Razzien wegen Schwarzarbeit bei Wach- und Sicherheitsfirmen

Im Auftrag der Generalsstaatsanwaltschaft Dresden durchsuchten mehr als 450 Beamte des Zolls und der Steuerfahndung 48 Wohnungen und Geschäftsräume in Sachsen, Thüringen, Berlin, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Baden-Württemberg und Hessen. Wie die oberste sächsische Anklagebehörde in Dresden und das Hauptzollamt Erfurt weiter mitteilten, wurden zwei 39 Jahre alte Männer festgenommen.

Insgesamt werde zehn Verdächtigen vorgeworfen, Wachleute in Asylbewerberunterkünften schwarz beschäftigt zu haben. Sozialkassen und Fiskus soll dadurch ein Schaden von rund zwei Millionen Euro entstanden sein.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!