Luftfahrt, Arbeitsmarkt

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat die Lufthansa um "Klarstellung des Angebots zum Vergütungstarifvertrag" gebeten.

01.12.2016 - 18:05:46

Pilotengewerkschaft bittet Lufthansa um Klarstellung des Angebots

Die Airline habe von einer Tabellenerhöhung von 4,4 Prozent zuzüglich einer Einmalzahlung gesprochen - zur Frage der bislang geforderten Gegenkompensation in anderen Tarifverträgen, "die de facto zu einer Nullrunde" führten, jedoch "überhaupt keine Aussage" gemacht, teilte die Gewerkschaft am Donnerstag mit. "Ob die Gegenkompensation nun wirklich vom Tisch ist, bleibt damit offen. Auch in Bezug auf die angestrebte Laufzeit des Vertrages, sowie zu dem Angebot für die Piloten der Lufthansa Cargo blieb das Management völlig unbestimmt", hieß es in der Mitteilung.

Die Fluggesellschaft hatte den Piloten am Mittwoch eine Vergütungserhöhung um 2,4 Prozent im Jahr 2016 sowie eine um weitere 2,0 Prozent im Jahr 2017 angeboten. Das Angebot sei an "keine weiteren Bedingungen" geknüpft und erfülle "eine zentrale Forderung der VC", so der Konzern. In der jüngsten Streikwelle seit dem 23. November hatte die Lufthansa rund 4.450 Flüge mit 525.000 Fluggästen gestrichen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Managergehälter: Aktionäre greifen Aufsichtsräte an Vertreter von Großaktionären und Stimmrechtsberater erhöhen den Druck auf deutsche Konzerne, ihre Vorstandsvergütung zu überarbeiten. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 18:02) weiterlesen...

Stimmrechtsberater rät von Entlastung der Deutschen-Bank-Spitze ab Die Deutsche Bank muss sich bei ihrem Aktionärstreffen auf Gegenwind einstellen: Der einflussreiche Stimmrechtsberater Glass Lewis empfiehlt Aktionären, auf der Hauptversammlung am 18. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 17:32) weiterlesen...

Hessens Verkehrsminister will Nachrüstung älterer Diesel-Motoren Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) fordert Konsequenzen aus dem Diesel-Abgasskandal: "Ich erwarte von allen Herstellern, auch den ausländischen, dass sie ihren Kunden schnellstmöglich Nachrüstungen vor allem der Euro 5-Diesel anbieten, um den Stickoxidausstoß deutlich zu reduzieren", sagte Al-Wazir sagte der "Frankfurter Rundschau" (Samstagsausgabe). (Wirtschaft, 28.04.2017 - 17:09) weiterlesen...

Air Berlin macht 2016 knapp 782 Millionen Euro Verlust Die Fluggesellschaft Air Berlin hat im Geschäftsjahr 2016 unter dem Strich einen Verlust von 781,9 Millionen Euro gemacht. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 11:35) weiterlesen...

Bierabsatz im ersten Quartal 2017 um 2,1 Prozent gesunken Der Bierabsatz ist im ersten Quartal 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozent beziehungsweise 0,4 Millionen Hektoliter gesunken. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 08:54) weiterlesen...

Einzelhandelsumsatz im März um 2,3 Prozent gestiegen Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im März 2017 preisbereinigt (real) 2,3 Prozent und nominal 4,2 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 08:01) weiterlesen...