Niederlande, Ikea

Die internationale Möbelhauskette Ikea prüft den Markt für Möbel-Verleih: "Es geht uns nicht nur ums Möbel verkaufen, es geht auch darum, alte Möbel zu recyceln.

12.10.2017 - 19:32:27

Ikea prüft Markt für Möbel-Verleih

Außerdem prüfen wir gerade, ob es einen Markt für das Verleihen von Möbeln gibt", sagte Ikea-Chef Jesper Brodin der "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). "Wir wollen mit den Menschen zusammenarbeiten, die Stärken der Gemeinschaft nutzen", sagte er anlässlich der Eröffnung des weltweit nachhaltigsten Ikea-Hauses in Kaarst.

Auch bei der Online-Beratung sowie der Anlieferung der Ware habe Ikea noch viel Potential. Aktuell teste man "viel aus", sagte Brodin.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Rutte drängt May zu Klarheit bei Brexit-Rechnung. "Ich habe sie angerufen und gesagt: "Hör mal, wir brauchen mehr Klarheit vor allem über die Rechnung"", sagte Rutte am Rande des EU-Gipfeltreffens in Brüssel. Nur so könne May erreichen, dass die übrigen EU-Länder den Fortschritt der Brexit-Verhandlungen etwas positiver bewerteten. BRÜSSEL - Der niederländische Regierungschef Mark Rutte hat die britische Premierministerin Thersa May zu einer Festlegung bei den finanziellen Folgen des Brexit gedrängt. (Wirtschaft, 19.10.2017 - 19:35) weiterlesen...

Wetterkapriolen vermiesen Unilever das Geschäft. Der starke Euro hemmte zudem die Entwicklung, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Unilever musste daher in den drei Monaten per Ende September sinkende Umsätze hinnehmen. Organisch, sprich bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe, fiel das Wachstum schwächer aus als erwartet. AMSTERDAM - Die Stürme in den USA und Regenwetter haben dem niederländisch-britischen Konsumgüterkonzern Unilever im dritten Quartal das Geschäft vermiest. (Boerse, 19.10.2017 - 13:24) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt ASML auf 'Buy' - Ziel 144 Euro. Der Chipausrüster habe solide abgeschnitten, schrieb Analyst Alexander Duval in einer Studie vom Donnerstag. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für ASML nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 144 Euro belassen. (Boerse, 19.10.2017 - 13:15) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Unilever belastet mit schwachen Zahlen europäische Konsumwerte FRANKFURT - Schwache Ergebnisse des Konsumgüterriesen Unilever um 0,8 Prozent zurück und Beiersdorf um 0,6 Prozent. (Boerse, 19.10.2017 - 10:04) weiterlesen...

Unilever-Umsatz wächst wetterbedingt nicht so stark wie erwartet. So hemmten Regenwetter in Europa und die Hurrikane in den USA zum Beispiel die Nachfrage nach Eiscreme, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. AMSTERDAM - Der Konsumgüterkonzern Unilever hat im dritten Quartal ein schwächeres organisches Wachstum verzeichnet als erwartet. (Boerse, 19.10.2017 - 09:19) weiterlesen...

Lichtkonzern Philips Lighting wächst organisch - Starker Euro drückt Umsatz. Hoffnung macht aber die stark anziehende Nachfrage nach LED-Lichtern. So sei der um Verkäufe und Wechselkurseinflüsse bereinigte Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent gestiegen, teilte das im Mai 2016 von Philips abgespaltene Unternehmen am Donnerstag mit. Dabei habe erstmals seit der Transformation das Wachstum mit LED und Lichtsystemen den Rückgang im Lampengeschäft ausgleichen können, erklärte Vorstandsvorsitzender Eric Rondolat. In den ersten sechs Monaten war der bereinigte Umsatz noch gefallen. EINDHOVEN - Der Leuchtmittelhersteller Philips Lighting kämpft weiter mit einem schwachen Geschäft mit klassischen Lampen und dem starken Euro. (Boerse, 19.10.2017 - 08:53) weiterlesen...