Luftfahrt, Air

Die Fluggesellschaft Air Berlin will vorerst keine Anträge auf staatliche Bürgschaften stellen.

20.06.2017 - 18:07:26

Air Berlin: Vorerst keine Anträge auf Staatsbürgschaften

"Eine Absicherung von Krediten durch die öffentliche Hand ist nicht mehr nötig", sagte Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann dem "Tagesspiegel" am Dienstagnachmittag. Man habe zuletzt große Fortschritte bei der Neuaufstellung des Unternehmens gemacht, begründete er die Entscheidung.

Anfang Juni war bekannt geworden, dass Air Berlin Voranfragen bei den Landesregierungen an den beiden Standorten Berlin und Düsseldorf sowie beim Bund gestellt hatte ? "als eine von mehreren möglichen Maßnahmen mit dem Ziel, unsere Kreditkosten zu senken", wie Winkelmann nun betonte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Zahl der Insolvenzen geht weiter zurück Die Zahl der Unternehmenspleiten und Verbraucherinsolvenzen geht weiter zurück. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 08:23) weiterlesen...

Mittal-Europachef erwartet Auswirkungen nach Thyssenkrupp-Tata-Fusion Aditya Mittal, Finanzvorstand und Europachef des weltgrößten Stahlherstellers Arcelor Mittal, rechnet mit spürbaren Auswirkungen auf seinen Konzern nach der geplanten Fusion von Thyssenkrupp und Tata zur Nummer Zwei in Europa. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 07:36) weiterlesen...

Deutsche Exportwirtschaft fordert Signal für mehr Freihandel Die deutsche Exportwirtschaft hofft auf einen erfolgreichen Abschluss der WTO-Ministerkonferenz, die bis einschließlich Mittwoch in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires tagt. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 05:01) weiterlesen...

Verbraucherschützer: Dieselsubventionen müssen auf den Prüfstand Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat die nächste Bundesregierung aufgefordert, sich schnell die Steuervorteile für Dieselkraftstoff vorzunehmen. (Wirtschaft, 11.12.2017 - 13:03) weiterlesen...

RWE will Kraftwerke kaufen Der Energiekonzern RWE will auf Einkaufstour gehen. (Wirtschaft, 11.12.2017 - 11:49) weiterlesen...

Umsatz im Handwerk im dritten Quartal um 3,9 Prozent gestiegen Im dritten Quartal 2017 sind die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. (Wirtschaft, 11.12.2017 - 08:07) weiterlesen...