Allgemein

Die erste Empfehlung, die ich im Rohstoff-Telegramm gegeben habe, war ein Schein auf Rohöl, bei dem meine Leser sowohl bei steigenden als auch stagnierenden Ölpreisen profitieren.

24.10.2016 - 22:00:23

Rohöl und der Einflussfaktor OPEC. Denn meine Analyse des Ölpreises zum Zeitpunkt der Empfehlung hatte ergeben, dass der Ölpreis wahrscheinlich etwas steigen wird ? aber nicht unbedingt besonders stark. Da zuletzt die OPEC bzw.

chart_3_20161022

Die erste Empfehlung, die ich im Rohstoff-Telegramm gegeben habe, war ein Schein auf Rohöl, bei dem meine Leser sowohl bei steigenden als auch stagnierenden Ölpreisen profitieren. Denn meine Analyse des Ölpreises zum Zeitpunkt der Empfehlung hatte ergeben, dass der Ölpreis wahrscheinlich etwas steigen wird ? aber nicht unbedingt besonders stark.

Da zuletzt die OPEC bzw. deren Äußerungen den Ölpreis stark beeinflussten, möchte ich Ihnen dazu meine aktuelle Einschätzung geben. Bekanntlich will die OPEC die Produktion von 33,6 Mio. Barrel auf 32,5 bis 33,0 Mio. Barrel zurückfahren. Ich halte das nicht für realistisch. Denn eine ganze Reihe von OPEC-Mitgliedern hat dem zwar zugestimmt ? für sich selbst aber eine Kürzung der Förderung ausgeschlossen (nach dem Motto ?macht ihr mal?). Die Logik einiger Kommentatoren: Kein Problem, dann wird Saudi Arabien eben stärker die eigene Förderung kürzen.

Saudi Arabien brauchte offensichtlich Geld

Genau das glaube ich aber nicht. Denn vor wenigen Tagen hat Saudi Arabien neue Anleihen im Umfang von 17,5 Mrd. US-Dollar platziert. Das war in Bezug auf eine Emission von ?Emerging Markets?-Staaten ein neuer Rekord. Und es zeigt, dass die Erdöleinnahmen Saudi Arabiens nicht ausreichen, den regulären Staatshaushalt zu finanzieren. Daraus schließe ich, dass Saudi Arabien auch kein besonderes Interesse hat, die Ölförderung zu kürzen und damit die eigenen Einnahmen noch mehr zu senken. Insofern bin ich froh, einen Öl-Schein empfohlen zu haben, der auch während einer Seitwärtsphase beim Ölpreis (nach dem Anstieg wahrscheinlich) Kursgewinne generiert.

anmelden!

@ anlegerverlag.de