Griechenland, Wirtschaftskrise

Die Entscheidung des Internationalen Währungsfonds (IWF), ob er sich am dritten Rettungspaket für Griechenland beteiligt, kann sich bis ins Frühjahr verschieben.

16.12.2016 - 18:01:52

Bericht: IWF-Entscheidung zu Griechenland verzögert sich

Grund dafür ist laut "Spiegel" vor allem die anstehende Amtsübernahme des gewählten US-Präsidenten Donald Trump Ende Januar. Beim IWF wächst demnach die Zurückhaltung, eine Entscheidung zu treffen, bevor sich die neue US-Regierung eingearbeitet hat.

Die USA sind der größte Anteilseigner beim IWF und können jede Entscheidung blockieren. Angesichts der Skepsis des künftigen Präsidenten gegenüber internationalen Organisationen und multilateralen Abkommen dringen Vertreter von Geberländern sowie von der EZB, dem Rettungsschirm ESM und der EU-Kommission darauf, sich auch auf den Fall vorzubereiten, dass Trump eine weitere Beteiligung des IWF am Rettungsprogramm für Griechenland ablehnt, schreibt das Magazin. Bislang sehen vor allem Entwicklungs- und Schwellenländer das Engagement des IWF in Griechenland skeptisch, weil Europa reich genug sei, seine Probleme selbst zu lösen. Eine solche Entwicklung würde Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Nöte bringen, denn der Bundestag will weitere Hilfen für Griechenland nur bewilligen, wenn der IWF an Bord bleibt. Die griechische Regierung benötigt erst im Juni wieder frisches Geld, um alte Kredite zurückzuzahlen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen bewegen sich kaum. Nach zwischenzeitlichen Kursgewinnen stand der richtungweisende Euro-Bund-Future gegen Mittag wieder nahezu unverändert bei 163,70 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Donnerstag in einem ruhigen Umfeld nur wenig von der Stelle bewegt. (Sonstige, 07.12.2017 - 13:18) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum bewegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag am Morgen bei 163,70 Punkten und damit in etwa auf dem Niveau vom Vortag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug 0,30 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag nach Handelsstart wenig Regung gezeigt. (Sonstige, 07.12.2017 - 08:32) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen moderat. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag am frühen Abend bei 163,80 Punkten und damit 0,13 Prozent über Vortagsniveau. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um zwei Basispunkte auf 0,29 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch im Kurs moderat zugelegt. (Sonstige, 06.12.2017 - 17:35) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben Gewinne ab. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag zuletzt bei 163,61 Punkten und damit geringfügig über Vortagsniveau. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,31 Prozent. An anderen Anleihemärkten im Euroraum hielten sich die Kursausschläge meist in Grenzen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch ihre anfänglichen moderaten Gewinne bis zum Mittag fast vollständig wieder abgegeben. (Sonstige, 06.12.2017 - 13:05) weiterlesen...

Deutsche Anleihen gestärkt. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,07 Prozent auf 163,72 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 0,30 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Mittwoch nach Handelsstart etwas zugelegt. (Sonstige, 06.12.2017 - 08:38) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu - Kursrally bei Griechen-Anleihen. Nach einem verhaltenen Auftakt mit leichten Verlusten drehten die Kurse am Vormittag ins Plus und konnten die Gewinne am Nachmittag etwas ausbauen. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am frühen Abend um 0,19 Prozent auf 163,58 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 0,32 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag zugelegt. (Sonstige, 05.12.2017 - 18:30) weiterlesen...