Aktien

Die Bilanz seit Jahresbeginn ist fatal: DAX rauf, Daimler runter.

12.06.2017 - 11:01:07

Daimler: Haben die Bullen hier wieder eine Chance?. Die Automobilbranche wirkt, als wäre sie giftig, niemand mag die Aktien anfassen. Dabei scheinen die Zahlen auf den ersten Blick tadellos. Daimler (ISIN DE0007100000) erzielt gewaltige Gewinne. Und die Absatzzuwächse im Mai konnten sich sehen lassen.

Die Bilanz seit Jahresbeginn ist fatal: DAX rauf, Daimler runter. Die Automobilbranche wirkt, als wäre sie giftig, niemand mag die Aktien anfassen. Dabei scheinen die Zahlen auf den ersten Blick tadellos. Daimler (ISIN DE0007100000) erzielt gewaltige Gewinne. Und die Absatzzuwächse im Mai konnten sich sehen lassen. Warum also diese Abneigung? Könnte sich das jetzt ändern, könnte Daimler den verlorenen Boden zum Gesamtmarkt wettmachen?

Das Problem der Anleger liegt in der Befürchtung, dass die grandiose Phase starker Verkaufszahlen und guter Gewinnmargen vorbei sein könnte. Das ist zwar noch nicht in den Zahlen zu belegen, aber Anzeichen gibt es durchaus. Und dass Daimler im Mai gut 12 Prozent mehr Fahrzeuge verkaufte als im Mai 2016, hat kaum jemanden beeindruckt weil man weiß, wie sprunghaft diese Verkaufszahlen sind und dass sie zudem vom Niveau des Vorjahresmonats abhängen, der ein damals guter, aber eben auch ein besonders schwacher Monat gewesen sein konnte. Dass Daimler sich heute in die Spitzengruppe der DAX-Gewinner vorgeschoben hart, kann daher ein gutes Zeichen sein. Aber es muss nicht. Sehen wir uns den Chart an:

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Die Unterstützungen werden immer löchriger. Die vorher so solide Zone 66/66,50 Euro wurde schon im April zweitweise unterboten. Ende Mai wurde dann auch dieses April-Tief kurz unterschritten, bevor sich jetzt wieder mehr Käufe zeigen. Nach zwei Wochen des Ringens könnte damit eine kleine Bodenbildung abgeschlossen werden. Aber die entscheidenden Widerstandslinien liegen über dem Kurs, nach wie vor.

Vor allem drei Marken gälte es zu bezwingen: Die 20-Tage-Linie bei aktuell 66,37 Euro, die 200-Tage-Linie bei 67,02 Euro und die März-Abwärtstrendlinie bei 67,30 Euro. Gelingt das, haben die Bullen eine gute Chance, sich weiter voranzukämpfen. Aber erst Schlusskurse über dem Mai-Hoch von 69,39 Euro würden der Aktie wirklich wieder charttechnischen Spielraum nach oben eröffnen, der lohnend wirkt. Bis dahin bleibt Vorsicht angebracht, bleibt diese Aufwärtsbewegung eine Gegenreaktion innerhalb eines intakten, kurzfristigen Abwärtstrends.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!