Deutschland

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben vorsichtig.

30.11.2016 - 17:55:24

Börse in Frankfurt - Dax rettet kleines Plus ins Ziel. Das anstehende Referendum in Italien macht ihnen Sorgen. Gute Nachrichten kamen derweil vom Ölpreis.

Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger zur Wochenmitte fürs Abwarten entschieden. Der Dax büßte einen Großteil seiner zwischenzeitlichen Gewinne wieder ein und ging 0,19 Prozent höher bei 10 640,30 Punkten aus dem Handel.

«Der Dax handelt weiter im Niemandsland zwischen 10 550 und 10 800 Punkten und wartet auf einen Impulsgeber, der kurz vor Weihnachten noch einmal etwas an Schwung aufs Börsenparkett bringt», sagte Marktbeobachter Jens Klatt.

Der MDax der mittelgroßen Werte bewegte sich mit plus 0,06 Prozent auf 20 876,52 Punkte kaum vom Fleck. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,19 Prozent auf 1717,12 Zähler aufwärts.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Adler Real Estate auf 'Buy' - Ziel hoch auf 19 Euro. Die Immobiliengesellschaft ernte nun die Früchte der Restrukturierung, schrieb Analyst Thomas Martin in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das Wachstum dürfte sich fortsetzen und sei in den aktuellen Markterwartungen noch nicht ausreichend berücksichtigt. LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Adler Real Estate von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 15,50 auf 19,00 Euro angehoben. (Boerse, 17.01.2018 - 14:00) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 17.01.2018 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 17.01.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 17.01.2018 - 13:14) weiterlesen...

Deutsche Anleihen steigen leicht - Italien unter Druck. Gegen Mittag lag der richtungweisende Euro-Bund-Future bei 160,92 Punkten und damit 0,06 Prozent über dem Vortagesstand. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,55 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern des Euroraums stiegen die Anleihekurse leicht an. Eine Ausnahme war Italien, wo Staatsanleihen moderat unter Druck standen. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch leicht gestiegen. (Sonstige, 17.01.2018 - 13:10) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Rücksetzer an der Wall Street macht Anleger vorsichtig. Der deutsche Leitindex gab bis zur Mittagszeit um 0,25 Prozent auf 13.211,94 Punkte nach. Frankfurt/Main - Ein Abverkauf von Aktien im späten Handel an der Wall Street hat die Anleger hierzulande am Mittwoch vorsichtig gemacht. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 12:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Munich Re auf 'Neutral' und Ziel auf 185 Euro. Der Rückversicherer dürfte von steigenden Preisen im Segment Sach- und Unfallversicherungen profitieren, schrieb Analyst Paris Hadjiantonis in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Munich Re von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 174 auf 185 Euro angehoben. (Boerse, 17.01.2018 - 11:56) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Hannover Rück auf 'Outperform' - Ziel 120 Euro. Der Rückversicherer dürfte von möglichen Preissteigerungen im Segment Sach- und Unfallversicherungen profitieren, schrieb Analyst Paris Hadjiantonis in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Hannover Rück von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 102 auf 120 Euro angehoben. (Boerse, 17.01.2018 - 11:56) weiterlesen...