Deutschland

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben vorsichtig.

30.11.2016 - 17:55:24

Börse in Frankfurt - Dax rettet kleines Plus ins Ziel. Das anstehende Referendum in Italien macht ihnen Sorgen. Gute Nachrichten kamen derweil vom Ölpreis.

Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger zur Wochenmitte fürs Abwarten entschieden. Der Dax büßte einen Großteil seiner zwischenzeitlichen Gewinne wieder ein und ging 0,19 Prozent höher bei 10 640,30 Punkten aus dem Handel.

«Der Dax handelt weiter im Niemandsland zwischen 10 550 und 10 800 Punkten und wartet auf einen Impulsgeber, der kurz vor Weihnachten noch einmal etwas an Schwung aufs Börsenparkett bringt», sagte Marktbeobachter Jens Klatt.

Der MDax der mittelgroßen Werte bewegte sich mit plus 0,06 Prozent auf 20 876,52 Punkte kaum vom Fleck. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,19 Prozent auf 1717,12 Zähler aufwärts.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 24.04.2017 um 20:31 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 24.04.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 24.04.2017 - 20:42) weiterlesen...

Macrons Etappensieg treibt Dax auf Rekordstand. Der Dax schaffte es nach dem ersten Wahlgang in Frankreich und dem Erfolg von Emmanuel Macron erstmals über 12 400 Punkte. Am Ende ging der Leitindex mit einem kräftigen Aufschlag von 3,37 Prozent bei 12 454,98 Punkten aus dem Handel. Der Kurs des Euro sprang zeitweise bis auf 1,0912 US-Dollar und damit auf das höchste Niveau seit Anfang November, verlor dann aber mit zuletzt 1,0853 Dollar etwas an Schwung. Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf einen europafreundlichen französischen Präsidenten hat die Aktienmärkte stark angetrieben. (Politik, 24.04.2017 - 18:56) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP 4/Frankreich-Wahl entfesselt die Märkte: Rekord beim Dax. Der deutsche Leitindex Dax stieg am Montag um mehr als 3 Prozent und übersprang erstmals in seiner Geschichte die Marke von 12 400 Punkten. Französische Staatsanleihen waren gefragt, auch der Euro legte deutlich zu. Dagegen zogen sich Anleger aus den "sicheren Häfen" Gold und deutsche Bundesanleihen zurück. Damit ist nach wochenlanger Vorsicht ein Knoten geplatzt. Manche Experten sehen bereits einen Wendepunkt für das Schicksal Europas. FRANKFURT/PARIS - Die Börsen haben mit Kurssprüngen auf die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich reagiert. (Boerse, 24.04.2017 - 18:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Macrons Etappensieg treibt Dax auf Rekordstand. Der Dax schaffte es nach dem ersten Wahlgang in Frankreich und dem Erfolg von Emmanuel Macron erstmals über 12 400 Punkte. Am Ende ging der Leitindex mit einem kräftigen Aufschlag von 3,37 Prozent bei 12 454,98 Punkten aus dem Handel. Seinen Rekord hatte er in den Schlussminuten bei 12 456 Punkten erreicht. FRANKFURT - Die Hoffnung auf einen europafreundlichen französischen Präsidenten hat am Montag die Aktienmärkte entfesselt. (Boerse, 24.04.2017 - 18:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 24.04.2017 um 17:56 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 24.04.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 24.04.2017 - 18:02) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Macrons Etappensieg treibt Dax auf Rekordstand. Der Dax schaffte es nach dem ersten Wahlgang in Frankreich und dem Erfolg von Emmanuel Macron erstmals über 12 400 Punkte. Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf einen europafreundlichen französischen Präsidenten hat die Aktienmärkte entfesselt. (Wirtschaft, 24.04.2017 - 17:53) weiterlesen...