Deutschland

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben vorsichtig.

30.11.2016 - 17:55:24

Börse in Frankfurt - Dax rettet kleines Plus ins Ziel. Das anstehende Referendum in Italien macht ihnen Sorgen. Gute Nachrichten kamen derweil vom Ölpreis.

Frankfurt/Main - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger zur Wochenmitte fürs Abwarten entschieden. Der Dax büßte einen Großteil seiner zwischenzeitlichen Gewinne wieder ein und ging 0,19 Prozent höher bei 10 640,30 Punkten aus dem Handel.

«Der Dax handelt weiter im Niemandsland zwischen 10 550 und 10 800 Punkten und wartet auf einen Impulsgeber, der kurz vor Weihnachten noch einmal etwas an Schwung aufs Börsenparkett bringt», sagte Marktbeobachter Jens Klatt.

Der MDax der mittelgroßen Werte bewegte sich mit plus 0,06 Prozent auf 20 876,52 Punkte kaum vom Fleck. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,19 Prozent auf 1717,12 Zähler aufwärts.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hauptversammlung in Nürnberg - Marktforscher GfK vor Börsenausstieg. Von dem Schritt erhofft sich das angeschlagene Unternehmen einen Schub. Zeitenwende bei der GfK: Der Marktforscher hat die Kleinanleger aus dem Spiel genommen - und damit den Weg für einen Ausstieg von der Börse frei gemacht. (Wirtschaft, 21.07.2017 - 22:37) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 21.07.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 21.07.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.07.2017 - 20:42) weiterlesen...

Dax mit größtem Tagesverlust seit drei Wochen. Der über weite Strecken wenig bewegte Leitindex tauchte immer tiefer ins Minus ab, als Kartellvorwürfe gegen die Autobranche die Runde machten. Weil diese im Dax stark gewichtet ist, fiel er letztlich um 1,66 Prozent auf 12 240 Punkte. Der Euro stand bei 1,1655 US-Dollar. Frankfurt/Main - Turbulenzen bei Automobilwerten haben dem Dax den größten Tagesverlust seit drei Wochen eingebrockt. (Politik, 21.07.2017 - 18:44) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Größter Tagesverlust im Dax seit drei Wochen. Der über weite Strecken wenig bewegte Leitindex tauchte am Nachmittag immer tiefer ins Minus ab, als Kartellvorwürfe gegen deutsche Autobauer die Runde machten. Frankfurt/Main - Turbulenzen bei Automobilwerten haben dem Dax am Freitag den größten Tagesverlust seit drei Wochen eingebrockt. (Wirtschaft, 21.07.2017 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erleidet größten Tagesverlust seit drei Wochen. Der über weite Strecken wenig bewegte Leitindex tauchte am Nachmittag immer tiefer ins Minus ab, als Kartellvorwürfe gegen die Autobranche die Runde machten. Weil diese im Dax stark gewichtet ist, fiel er letztlich um 1,66 Prozent auf 12 240,06 Punkte. Im Laufe der Woche hat er seine Verluste so auf etwas mehr als 3 Prozent ausgeweitet. FRANKFURT - Turbulenzen bei Automobilwerten haben dem Dax am Freitag den größten Tagesverlust seit Ende Juni eingebrockt. (Boerse, 21.07.2017 - 18:14) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 21.07.2017 um 17:56 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 21.07.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.07.2017 - 18:08) weiterlesen...