Aktien

Die Aktie des deutschen Wirkstoff-Forschers Evotec (ISIN DE0005664809) erreichte vorhin mit 14,71 Euro ein neues Verlaufshoch für dieses Jahr.

12.07.2017 - 13:01:09

Evotec: Widerstand erreicht? Nicht wirklich ?. Es wirkt dabei, als wäre die Aktie nach oben völlig frei, könnte der Anstieg, wenn das vorherige Verlaufshoch vom Juni bei 14,52 Euro auf Schlusskursbasis überwunden wird, einfach immer weitergehen.

Die Aktie des deutschen Wirkstoff-Forschers Evotec (ISIN DE0005664809) erreichte vorhin mit 14,71 Euro ein neues Verlaufshoch für dieses Jahr. Es wirkt dabei, als wäre die Aktie nach oben völlig frei, könnte der Anstieg, wenn das vorherige Verlaufshoch vom Juni bei 14,52 Euro auf Schlusskursbasis überwunden wird, einfach immer weitergehen. Aber zumindest theoretisch gibt es durchaus Widerstände, denn diese Aktie hat mal, auch, wenn sich dessen kaum jemand erinnern dürfte, knapp über 100 Euro gekostet! Sehen wir uns mal diesen Chart an:

Das ist die Evotec-Aktie seit ihrem Börsengang Ende 1999 auf Monatsbasis. Damals kam Evotec mitten in den Hype der Technologieaktien an die Börse, wurde durch die Decke gekauft und machte den damaligen, allgemeinen Absturz ebenso mit: Vom Hoch gerechnet fiel die Aktie um sagenhafte 99 Prozent auf nur noch einen Euro Ende 2002. Es folgten Jahre des Siechtums für die Aktie ? bis sie im Sommer 2016 aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt wurde. Nun zeigt dieser langfristige Chart, dass man durchaus im Bereich 14,37/14,86 Euro einen Widerstandsbereich finden kann, der in die Zeit Mai/November 2001 zurückreicht. Aber:

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Das ist ein theoretischer Widerstand. Er wäre nur dann effektiv, wenn noch größere Positionen von damals, vor 16 Jahren, bei Investoren liegen würden, die nur darauf gewartet hätten, endlich ihren Einstiegskurs wiederzubekommen um auszusteigen. Ist das wahrscheinlich? Eher nicht. Diese uralte Wendemarke würde Evotec also nicht ernstlich im Weg stehen, einen effektiven Widerstand sehen wir vorerst in der Tat nicht. Was aber nicht heißt ?

? dass die Aktie deswegen einfach immer weiter, gar bei an die alten gut 100 Euro, laufen müsste. Seitens Umsatz und Gewinn ist man auf sehr gutem Weg, aber Korrekturen wird es immer geben. Weiterhin ist die 20-Tage-Linie, derzeit bei 14,01 Euro, die entscheidende Leitlinie der Aufwärtsbewegung. Ein Stoppkurs auf Schlusskurbasis knapp darunter, der mit dieser Linie sukzessive nachgezogen wird, wäre für eher kurzfristig angelegte Long-Positionen unbedingt zu überlegen.

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!