Arbeitsmarkt, Arbeitgeber

Der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes BDA, Steffen Kampeter, hat nach der Vorstellung des SPD-Steuerkonzepts vor steigenden Krankenkassenbeiträgen gewarnt.

19.06.2017 - 20:26:12

Arbeitgeber warnen SPD vor steigenden Krankenkassenbeiträgen

"Wer den Krankenkassenbeitrag anhebt, riskiert Arbeitsplätze und Wachstum", sagte Kampeter der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Abkassieren statt Strukturreformen - ein solcher Politikansatz tauge nicht für die Herausforderungen der Demographie.

"Die Lohnzusatzkosten insgesamt müssen weiter unter 40 Prozent bleiben", sagte Kampeter. Er lobte jedoch, dass SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz in seinem Steuerprogramm Entlastungen vorsieht. "Steuerentlastungen sind geboten, und es freut die Arbeitgeber, dass dies nun auch in der SPD so gesehen wird", so Kampter. Es müssten aber auch "echte Senkungen und nicht nur Umfinanzierungen" sein. Das von Schulz präsentierte SPD-Steuerkonzept sieht eine Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung vor. Arbeitnehmer würden laut SPD durch gleich hohe Beiträge der Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren. Das Konzept sieht dabei eine Entlastung der Arbeitnehmer um fünf Milliarden Euro pro Jahr vor.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Merkel kritisiert Schröders mögliches Rosneft-Engagement Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die mögliche Berufung von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) in den Aufsichtsrat des russischen Mineralölkonzerns Rosneft kritisiert: "Ich finde das, was Herr Schröder macht, nicht in Ordnung", sagte Merkel in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". (Wirtschaft, 21.08.2017 - 11:54) weiterlesen...

Schwesig: Feste Frauenquote für Vorstände muss kommen Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), unterstützt die Forderung ihrer Nachfolgerin im Bundesfamilienministerium, Katarina Barley (SPD), eine Frauenquote für Vorstände einzuführen. (Wirtschaft, 20.08.2017 - 15:46) weiterlesen...

Studie: Kommunen verlangen immer höhere Abgaben Trotz steigender Steuereinnahmen verlangen deutsche Kommunen immer höhere Abgaben - vor allem von Immobilienbesitzern und Unternehmen. (Wirtschaft, 20.08.2017 - 06:02) weiterlesen...

Tiefensee: Deutschland braucht starke Solarindustrie Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) geht trotz der Insolvenz des Solarzellenherstellers Solarworld von einem Wiedererstarken der Branche in Deutschland aus. (Wirtschaft, 20.08.2017 - 06:01) weiterlesen...

Nach Übernahme Umsatzplus bei früheren Kaiser`s-Tengelmann-Filialen Die Umsätze der früheren Filialen von Kaiser`s Tengelmann legen nach der Übernahme durch Edeka und Rewe stark zu. (Wirtschaft, 19.08.2017 - 22:16) weiterlesen...

Bericht: Mehr als zehn Interessenten für Air Berlin Für die insolvente Fluglinie Air Berlin gibt es offenbar deutlich mehr ernsthafte Interessenten als die bisher gehandelten Kandidaten Lufthansa, Easyjet und TUIfly. (Wirtschaft, 19.08.2017 - 22:16) weiterlesen...