Manager, Werner

Der frühere Finanzchef von SAP Werner Brandt hält eine Abkühlphase beim Wechsel von Vorständen in den Aufsichtsrat desselben Unternehmens für dringend geboten.

27.06.2017 - 08:29:18

Manager Werner Brandt verteidigt Abkühlphase

Er finde es "problematisch, wenn jemand direkt, ohne Cooling-off-Phase aus dem Vorstand in den Aufsichtsrat wechselt", sagte Brandt dem "Handelsblatt". Kritiker der 2009 vom Gesetzgeber verordneten sogenannten Cooling-off-Periode von zwei Jahren hält Brandt entgegen, wer damit nicht klarkomme, zeige, dass er "keine gute Nachfolgeplanung für den Vorstandsvorsitzenden hat".

Nur ein unabhängiger Kontrolleur könne nach Brandts Worten "im Tandem" mit dem Vorstand arbeiten: Der Aufsichtsrat müsse schließlich "eine aktive Rolle wahrnehmen und sehr eng mit dem Vorstand zusammenarbeiten".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bundeskartellamt will Air-Berlin-Plan prüfen Die mögliche Übernahme von Teilen der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch die Lufthansa ruft Deutschlands Kartellwächter auf den Plan. (Wirtschaft, 17.08.2017 - 00:21) weiterlesen...

Süddeutsche Zeitung: Bausparkassen plündern Notfallfonds Die deutschen Bausparkassen bedienen sich laut eines Zeitungsberichts angeblich im großen Stil an einem Notfonds, der ursprünglich eingerichtet wurde, um Bausparern die Zuteilung ihrer Verträge zu garantieren. (Wirtschaft, 17.08.2017 - 00:12) weiterlesen...

Dobrindt: Air-Berlin-Insolvenz kann deutsche Luftfahrt stärken Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) glaubt, dass die Abwicklung der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin die deutsche Luftfahrtwirtschaft stärken kann. (Wirtschaft, 17.08.2017 - 00:03) weiterlesen...

Ryanair enttäuscht von Bundesregierung Die irische Billigairline Ryanair zeigt sich enttäuscht über das Verhalten der Bundesregierung im Air-Berlin-Insolvenzverfahren. (Wirtschaft, 17.08.2017 - 00:01) weiterlesen...

Air Berlin verhandelt mit mindestens vier Airlines Die insolvente Fluggesellschaft verhandelt mit mindestens vier Airlines über den Verkauf von Teilen des Unternehmens. (Wirtschaft, 16.08.2017 - 18:58) weiterlesen...

Air-Berlin-Chef Winkelmann: Insolvenz war unumgänglich Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann hat den Schritt seiner Fluglinie zur Insolvenz als "unumgänglich" bezeichnet. (Wirtschaft, 16.08.2017 - 13:14) weiterlesen...