Luftfahrt, Airbus

Der Flugzeughersteller Airbus geht davon aus, künftig deutlich mehr Flugzeuge vom Typ A321 zu produzieren: "Wir gehen davon aus, dass die A321 künftig die Hälfte der A320-Produktion ausmachen wird", sagte Bob Lange, Leiter der Produktentwicklung, dem "Handelsblatt".

19.10.2016 - 18:10:53

Airbus rechnet mit großem Markterfolg von A321

"Wir haben genug Fertigungskapazitäten, um die hohe Nachfrage zu bedienen." Billigflieger wie Jetblue oder Norwegian wollen mit der für 2018 angekündigten Langstreckenversion der A321 über den Atlantik fliegen. Lange geht zudem davon aus, dass weitere Airbus-Kunden bereits bestellte Maschinen in die größere und teurere Langstreckenversion umwandeln. "Wir werden die A321 nicht nur auf Transatlantikrouten sehen. Sie wird auch in Amerika und Asien viele Routen bedienen, auf denen heute noch Großraumflugzeuge unterwegs sind", sagte er dem "Handelsblatt". Airbus will die Produktion der A320-Familie bis 2019 auf 60 Stück pro Monate steigern und hat derzeit noch 5.500 Maschinen im Auftragsbestand, schreibt das "Handelsblatt".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

DIW schlägt niedrigere Mehrwertsteuer vor Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) plädiert dafür, dass die nächste Bundesregierung die Mehrwertsteuer anstelle der Einkommensteuer senkt: Schon eine Mehrwertsteuer von 18 Prozent statt derzeit 19 Prozent würde die Verbraucher um elf Milliarden Euro entlasten, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine Studie des Instituts. (Wirtschaft, 28.07.2017 - 18:02) weiterlesen...

OECD: Deutschland könnte bei Wachstum erneut Europa-Schlusslicht sein Deutschland ist nach Einschätzung der OECD auf bestem Wege, wieder der kranke Mann Europas zu werden: "Wie schon einmal 1998 könnte Deutschland in zehn Jahren beim Wachstum erneut Schlusslicht in Europa sein", sagte Christian Kastrop, Direktor für wirtschaftspolitische Studien bei der Industrieländerorganisation, dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". (Wirtschaft, 28.07.2017 - 18:02) weiterlesen...

Diesel-Gipfel: Lammert für Parlamentsunterrichtung durch Regierung Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat eine Parlamentsunterrichtung zu den Ergebnissen des Diesel-Gipfels durch die Bundesregierung ins Spiel gebracht. (Wirtschaft, 28.07.2017 - 17:07) weiterlesen...

Metro-Chef räumt Lieferdiensten für Lebensmittel wenige Chancen ein Metro-Chef Olaf Koch sieht nur wenige Chancen für einen Erfolg von Lieferdiensten für Lebensmittel. (Wirtschaft, 28.07.2017 - 13:45) weiterlesen...

Kretschmann: Autobauer müssen alle Fakten auf den Tisch legen In der Debatte über den Kartell-Verdacht in der Autobranche hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die Automobilindustrie zu vorhaltloser Offenheit aufgefordert. (Wirtschaft, 28.07.2017 - 08:55) weiterlesen...

Bierabsatz im ersten Halbjahr um 2,1 Prozent gesunken Der Bierabsatz ist im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozent beziehungsweise 1,0 Millionen Hektoliter gesunken. (Wirtschaft, 28.07.2017 - 08:28) weiterlesen...