Straßenverkehr, BP-Europachef

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: Fahrverbote wären "ein gesetzlicher Eingriff in die Wirtschaft" und "wenig zielführend", sagte er dem "Handelsblatt".

27.06.2017 - 07:40:21

BP-Europachef: Fahrverbote wären wenig zielführend

"Es gibt weitaus sinnvollere Maßnahmen, die Immissionen zu reduzieren, als die Mobilität von Millionen von Dieselfahrern einzuschränken", erklärt Langhoff. Ohnehin gehe die Feinstaubbelastung im innerstädtischen Raum nur zu einem geringen Teil vom Diesel aus.

Er warnt davor, das Elektroauto als Allheilmittel im Kampf gegen die Überschreitung von Stickstoffoxiden zu glorifizieren. "Die Debatte um Elektroautos ist oftmals weder ökologisch noch ökonomisch durchdacht, sondern vielmehr ideologisch getrieben. Für die nächsten 20 oder 30 Jahre werden wir ein Miteinander, eine Symbiose aus erneuerbaren und fossilen Energieträgern sehen", sagte Langhoff.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Neuer Tiefststand bei tödlichen Arbeitsunfällen Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle in Deutschland hat im Jahr 2016 mit 557 Fällen einen neuen Tiefststand erreicht. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 14:16) weiterlesen...

Vereinigung Cockpit kündigt Streiks bei Ryanair an Die deutsche Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat Streiks bei der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair angekündigt. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 11:36) weiterlesen...

Zahl der Insolvenzen geht weiter zurück Die Zahl der Unternehmenspleiten und Verbraucherinsolvenzen geht weiter zurück. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 08:23) weiterlesen...

Mittal-Europachef erwartet Auswirkungen nach Thyssenkrupp-Tata-Fusion Aditya Mittal, Finanzvorstand und Europachef des weltgrößten Stahlherstellers Arcelor Mittal, rechnet mit spürbaren Auswirkungen auf seinen Konzern nach der geplanten Fusion von Thyssenkrupp und Tata zur Nummer Zwei in Europa. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 07:36) weiterlesen...

Deutsche Exportwirtschaft fordert Signal für mehr Freihandel Die deutsche Exportwirtschaft hofft auf einen erfolgreichen Abschluss der WTO-Ministerkonferenz, die bis einschließlich Mittwoch in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires tagt. (Wirtschaft, 12.12.2017 - 05:01) weiterlesen...

Verbraucherschützer: Dieselsubventionen müssen auf den Prüfstand Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat die nächste Bundesregierung aufgefordert, sich schnell die Steuervorteile für Dieselkraftstoff vorzunehmen. (Wirtschaft, 11.12.2017 - 13:03) weiterlesen...