Kanada, Weltpolitik

Der Europaabgeordnete Markus Ferber (CSU) sieht in dem Streit um das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (Ceta) eine "massive" Rufschädigung der Europäischen Union als internationalen Verhandlungspartner.

24.10.2016 - 10:50:33

CSU-Europaabgeordneter: Streit um Ceta schadet Ruf der EU

"Was ist denn das für ein Verein, habe ich schon gehört von außerhalb der EU, wo man sieben Jahre verhandelt, wo Kanada wirklich alle Zugeständnisse gemacht hat, die die Europäische Union im Auftrag der Mitgliedsstaaten angefragt hat", sagte Ferber am Montag im Deutschlandfunk. Und am Ende verweigere "eine kleine Region" ihre Zustimmung, weil sie "Sonderprobleme" habe. Der EU-Abgeordnete gehe trotz der gegenwärtigen Schwierigkeiten aber davon aus, dass der Widerstand der belgischen Region Wallonie noch rechtzeitig überwunden werden könne: "Hier geht es am Ende nicht um Ceta, sondern um mehr Geld für die Wallonie." Unterdessen hat die belgische Region ihre ablehnende Haltung dem Freihandelsabkommen gegenüber erneuert: Es sei nicht möglich, das Ultimatum der EU einzuhalten, sagte André Antoine, der Vorsitzende des wallonischen Parlaments, am Montag im belgischen Rundfunk.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

GNW-News: Bombardier Inc. : Airbus und Bombardier geben Unternehmenspartnerschaft für C-Serien-Flugzeuge bekannt Bombardier Inc. : Airbus und Bombardier geben Unternehmenspartnerschaft für C-Serien-Flugzeuge bekannt (Boerse, 19.10.2017 - 16:42) weiterlesen...

Kaufhof: Abschied von der 'Rabattitis'. "Wir sind weg von der Rabattitis. Es war ein Fehler, wochenlang komplette Sortimente zu rabattieren", sagte der Kaufhof-Einkaufschef Edo Beukema im Gespräch mit der Branchen-Zeitschrift "Textilwirtschaft". Die allzu großzügige Rabattpolitik der Kaufhauskette nach der Übernahme durch den kanadischen Konzern HBC war zuvor bereits vom Betriebsrat kritisiert worden. KÖLN - Die mit Umsatzrückgängen und roten Zahlen kämpfende Warenhauskette Kaufhof will in Zukunft behutsamer mit Rabattaktionen umgehen. (Boerse, 19.10.2017 - 12:58) weiterlesen...

Nafta-Verhandlungen sollen bis 2018 ausgedehnt werden. Die Unterhändler der drei Länder verständigten sich am Dienstag in Washington darauf, die Gespräche sollten bis ins nächste Jahr ausgedehnt werden. Sie benötigten mehr Zeit, um Differenzen zu überbrücken, hieß es in einer Mitteilung. WASHINGTON - Bei den schwierigen Verhandlungen zur Zukunft des nordamerikanischen Freihandelsabkommens Nafta rechnen die USA, Mexiko und Kanada nicht mehr mit einer Einigung in diesem Jahr. (Wirtschaft, 18.10.2017 - 05:38) weiterlesen...

Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen. Wie das kanadische Verkehrsministerium am Sonntag (Ortszeit) mitteilte, verursachte der Zusammenstoß nur kleinere Schäden am Flugzeug der Fluggesellschaft Skyjet. Verkehrsminister Marc Garneau sprach von der ersten Kollision eines Passagierflugzeugs mit einer Drohne in seinem Land. Er sei "extrem erleichtert", dass das Flugzeug sicher habe landen können. QUÉBEC - Eine Drohne ist am internationalen Flughafen der kanadischen Stadt Québec mit einem Passagierflugzeug kollidiert. (Boerse, 16.10.2017 - 08:32) weiterlesen...

Ex-Kaufhof-Chef kritisiert Kurs seiner Nachfolger. "Es ist unsozial, wenn jetzt die Mitarbeiter zur Kasse gebeten werden. Es ist eine bessere soziale Komponente, die Arbeitszeiten auf 40 oder 42 Stunden zu erhöhen und die Entlohnung so zu lassen", sagte der Ex-Kaufhof-Chef der "Bild am Sonntag". KÖLN - Der langjährige Kaufhof-Chef Lovro Mandac kritisiert die geplanten Lohnkürzungen für die etwa 21 000 Mitarbeiter des Warenhauskonzerns sowie vorgenommene Änderungen beim Sortiment. (Boerse, 15.10.2017 - 13:53) weiterlesen...

Kanada und Mexiko wollen an Freihandelsabkommen Nafta festhalten. "Unsere Volkswirtschaften sind eng miteinander verbunden. Wir haben eine gemeinsame Vision von einer besseren Zukunft für alle", sagte der kanadische Premiermister Justin Trudeau am Freitag im Senat in Mexiko-Stadt. MEXIKO-STADT - Trotz der Kritik aus Washington wollen Kanada und Mexiko das Nordamerikanischen Freihandelsabkommen (Nafta) mit den USA verteidigen. (Wirtschaft, 13.10.2017 - 18:16) weiterlesen...