Steuern, Wahlen

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hält die Steuer-Vorschläge der SPD für eine Belastung vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen.

20.06.2017 - 08:20:49

DIHK: Durch SPD-Steuerkonzept verlieren Betriebe an Substanz

"Diese Betriebe werden verunsichert und verlieren an Substanz", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Schweitzer wies darauf hin, dass die meisten mittelständischen Unternehmen Personengesellschaften seien, die Einkommensteuer zahlen.

Diesen Betrieben werde die SPD mit ihrem Steuerkonzept wichtiges Kapital entziehen. "Das hemmt Innovationen und Investitionen", erklärte der DIHK-Präsident. Auch seien negative Auswirkungen auf die Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen zu erwarten. Schweitzer warnte ferner davor, den Kompromiss zur Erbschaftssteuer wieder aufzuschnüren, dem die SPD im Bundestag vor Kurzem noch zugestimmt hat. Eine weitere Verschärfung der Besteuerung von Erbschaften würde die Betriebe ebenfalls stark schwächen. "Solche Vorhaben gefährden letztlich den Bestand vieler, regional verwurzelter Familienunternehmen, um die uns die Welt wegen ihres großen Anteils am wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands beneidet", warnte der Schweitzer.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Marc-O`Polo-Chef will Unternehmen auf Wachstum trimmen Dieter Holzer, seit Mitte September neuer Chef der Modefirma Marc O`Polo, will das Unternehmen zurück auf Wachstumskurs bringen. (Wirtschaft, 22.10.2017 - 10:34) weiterlesen...

Henkel plant weiteren Ausbau des US-Geschäfts mit Übernahmen Der Düsseldorfer Konsumgüterhersteller Henkel plant eine weitere Stärkung seines US-Geschäfts. (Wirtschaft, 22.10.2017 - 07:01) weiterlesen...

Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu verzichten. (Wirtschaft, 21.10.2017 - 09:11) weiterlesen...

PSA-Chef kündigt umfangreiche Hilfen für Opel an Der Vorstandschef des französischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citröen, Carlos Tavares, hat dem Tochterunternehmen Opel umfangreiche Hilfen für eine Sanierung zugesagt. (Wirtschaft, 20.10.2017 - 13:59) weiterlesen...

Fortum-Chef bietet Uniper Gespräche an Der Chef des finnischen Energiekonzerns Fortum, Pekka Lundmark, appelliert an Uniper-Chef Klaus Schäfer, den Konflikt um die geplante Übernahme zu beenden: "Hoffentlich können wir zu einem konstruktiven Dialog zurückkehren. (Wirtschaft, 20.10.2017 - 13:33) weiterlesen...

Innogy-CEO: Energiewende kann nur mit massiven Investitionen gelingen Die Umstellung auf eine emissionsfreie Stromerzeugung in Deutschland kann nach Überzeugung von Peter Terium nur mit massiven Investitionen gelingen. (Wirtschaft, 20.10.2017 - 07:55) weiterlesen...