USA, Trump

Der designierte US-Präsident Donald Trump übergibt sein Firmenimperium für die Dauer seiner Präsidentschaft an seine Söhne Eric und Donald sowie einen Treuhänder.

11.01.2017 - 18:04:40

Trump übergibt Firma an seine Söhne

Das erklärte Sheri Dillon, eine Anwältin Trumps, am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in New York. Seine Tochter Ivanka, deren Ehemann Jared Kushner am Dienstag als künftiger Chefstratege Trumps vorgestellt worden war, soll nicht mehr in die Geschäfte eingebunden sein.

Zudem soll es einen Ethikberater geben, der alle neuen Geschäfte auf mögliche Interessenskonflikte untersuchen soll. Ein Verkauf der Firma an Trumps Kinder sei derzeit nicht vorgesehen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

WhatsApp erweitert Angebot mit 'Status-Updates'. Die Nutzer bekommen die Möglichkeit, sogenannte "Status-Updates" mit Fotos und Videos zu dem, was sie gerade machen, für ihre Kontakte zu veröffentlichen. Die Einträge verschwinden nach 24 Stunden automatisch, wie der zu Facebook gehörende Kurzmitteilungsdienst am Montag ankündigte. Die App bekommt dafür einen neuen "Status"-Knopf, unter dem die Updates zu finden sind. MOUNTAIN VIEW - WhatsApp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. (Boerse, 20.02.2017 - 19:01) weiterlesen...

Ölpreise gestiegen - Förderdaten aus Saudi-Arabien stützen. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 56,15 US-Dollar. Das waren 34 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im April stieg um 24 Cent auf 53,64 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag gestiegen. (Boerse, 20.02.2017 - 17:53) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 27. Februar 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Montag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 27. Februar 2017 (Boerse, 20.02.2017 - 17:31) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 21. Februar 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, TAGESVORSCHAU: Termine am 21. Februar 2017 (Boerse, 20.02.2017 - 17:31) weiterlesen...

Piëch lehnt Auftritt in Abgas-Untersuchungsausschuss definitiv ab. Das erklärte sein Anwalt Gerhard Strate am Montag in einem entsprechenden Schreiben. BERLIN/WOLFSBURG - Der frühere VW -Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch wird definitiv nicht als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestags zum Abgas-Skandal aussagen. (Boerse, 20.02.2017 - 16:38) weiterlesen...

ANALYSE: Marktexperten sehen ab Sommer Rückschlagsgefahr für Aktienmärkte. Während ein Marktexperte anlässlich der Frühjahrskonferenz der Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands (VTAD) mit einer Korrektur bereits im Sommer rechnet, geht ein anderer von einer Trendwende Anfang nächsten Jahres aus. FRANKFURT - Der Aufschwung der US-Wirtschaft dürfte die globalen Aktienmärkte aus markttechnischer Sicht nur noch einige Monate lang antreiben. (Boerse, 20.02.2017 - 15:47) weiterlesen...