Aktien

Der Chart der Tesla Motors-Aktie (ISIN US88160R1014) deutet Ärger an ? da könnte sich eine richtig heftige Korrektur anbahnen.

20.06.2017 - 12:00:31

Tesla: Diese Nachricht kann die Aktie vor der Korrektur retten

Der Chart der Tesla Motors-Aktie (ISIN US88160R1014) deutet Ärger an ? da könnte sich eine richtig heftige Korrektur anbahnen. Aber da kommt eine gute, eine sehr gute Nachricht zum rechten Zeitpunkt, die imstande sein könnte, das brisante Chartbild wieder ins Positive zu verkehren: Tesla meldet, dass man kurz davor stehe, eine Vereinbarung mit China zu treffen die es erlauben würde, in China, genauer gesagt in Shanghai, zu produzieren.

Wenn das hinhaut, wäre das eine grandiose Gelegenheit, die Produktion in einem für den Elektrofahrzeuge-Hersteller extrem wichtigen Markt auszubauen. Und auch, wenn von einem Agreement bis zum Produktionsstart Jahre vergehen (wobei Tesla da normalerweise ein atemberaubendes Tempo vorzulegen pflegt), wäre das genau eine von diesen Nachrichten, die verhindern, dass die Anleger allzu oft nach unten schauen und sich fragen, ob die Aktie nicht womöglich schon deutlich überbewertet sein könnte. Sehen wir uns den per Montagabend noch brenzligen Chart mal an:

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Die allgemeine Verkaufswelle als Reaktion auf die kritische Goldman Sachs-Studie, die vor einer zu hohen Konzentration der Investoren auf die Top-Aktien der Nasdaq warnte, steckte Tesla gut weg. Die Aktie fiel zwar mit, verteidigte aber die obere Begrenzung des steilen Dezember-Aufwärtstrendkanals und erreichte kurz danach einen neuen Verlaufsrekord. Der indes aus technischer Sicht nicht ungefährlich daherkommt, denn:

Dieser Tag endete in einem Doji, direkt danach fiel Tesla wieder zurück. So können Trendwenden entstehen, zumal am Freitag ebenso wie am Montag weiter Druck auf der Aktie lag. Ein nennenswerter Rückfall in den Trendkanal, den man im Fall eines Schlusskurses unter der 20-Tage-Linie (347 USD) als signifikant ansehen könnte, wäre für aggressive Trader schon Grund genug, ihre Long-Exposition zu reduzieren oder ganz glattzustellen. Aber mit dieser Nachricht zum Thema China im Rücken könnte der Kelch an Tesla nun vorübergehen ? das wird heute eine spannende Handelssitzung!

 

Der DAX markiert neue Rekorde! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!