Vermischtes, ARD Das Erste

Das Erste / Sanft schläft der Tod: Mörderisches Psychospiel mit Matthias Brandt, Manfred Zapatka, Marleen Lohse, Fabian Busch, Christina Große u.a.

29.08.2017 - 16:26:39

Das Erste / Sanft schläft der Tod: Mörderisches Psychospiel mit Matthias Brandt, Manfred Zapatka, Marleen Lohse, Fabian Busch, Christina Große u.a.. München - Am Samstag, 7. Oktober 2017, um 20:15 Uhr im Ersten Eine Familie gerät in dem Fernsehthriller "Sanft schläft der Tod" in das mörderische Psychospiel eines Entführers. Für das Ehepaar Mendt - gespielt von Marleen Lohse und Fabian Busch - ...

München - Am Samstag, 7. Oktober 2017, um 20:15 Uhr im Ersten

Eine Familie gerät in dem Fernsehthriller "Sanft schläft der Tod" in das mörderische Psychospiel eines Entführers. Für das Ehepaar Mendt - gespielt von Marleen Lohse und Fabian Busch - beginnt ein Alptraum, als bei einem Segelurlaub ihre beiden Kinder plötzlich verschwinden. Matthias Brandt ist als schwer durchschaubarer Serientäter zu sehen wie Manfred Zapatka in der Rolle des Verfolgers, der ihn zum zweiten Mal jagt und diesmal um das Leben der eigenen Enkel kämpft. Die Handlung nach dem Drehbuch von Holger Karsten Schmidt und unter der Regie von Marco Kreuzpaintner läuft auf die Frage zu, was hinter der Kindesentführung wirklich steckt.

Das Ehepaar Anja (Marleen Lohse) und Frank Mendt (Fabian Busch) gerät beim Segelurlaub auf Rügen in einen Alptraum. Nur ein paar Minuten lassen sie den sechsjährigen Finn (Georg Arms) und die elfjährige Leila (Luisa Römer) im Hafen allein. Als die Eltern zurückkommen, ist ihr Boot mitsamt den Kindern verschwunden. Sofort alarmieren sie die örtliche Polizei, deren Suche jedoch erfolglos bleibt. Stattdessen meldet sich ein Entführer bei Anja und verpflichtet sie in diesem geheimen Gespräch zur Verschwiegenheit. Er spricht von einem Rätsel, das nur sie lösen kann, und macht seltsame Andeutungen. Da mischt sich ausgerechnet Franks Vater Herbert Winter (Manfred Zapatka) in die Ermittlungen ein - ein im Leben gescheiterter Ex-Stasi Mitarbeiter. Er glaubt, Hinweise auf einen Serientäter zu erkennen, den er selbst noch zu DDR-Zeiten verfolgte. Frank hat mit seinem Vater schon lange gebrochen und hatte seiner Frau jahrelang erzählt, sein Vater sei tot. Der Graben zwischen Vater und Sohn könnte also tiefer nicht sein. Zunächst schenkt das LKA unter der Leitung des erfahrenen Beamten Werner Kempin (Bernhard Schütz) Winters Hinweisen keinen Glauben. Doch es gelingt ihm, in Kempins Ermittlungen einbezogen zu werden und die alte Fährte wieder aufzunehmen. Vater und Sohn begeben sich trotz ihres Konflikts gemeinsam mit der Kommissarin Bentje Vogt (Christina Große) auf die Spur der zurückliegenden Entführungsfälle und sind dabei gezwungen, das zerstörte Vertrauen zueinander wieder aufzubauen.

"Sanft schläft der Tod" ist eine Produktion der ndF Berlin GmbH (Produzent: Hans-Hinrich Koch) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Die Redaktion verantworten Barbara Süßmann und Sascha Schwingel (ARD Degeto).

"Sanft schläft der Tod" steht ab sofort im Vorführraum des Pressedienstes Das Erste (https://presse.daserste.de/pages/vorfuehrraum/liste.aspx) für akkreditierte Journalisten zur Ansicht bereit. Das Presseheft zum Download finden Sie ebenfalls im Pressedienst Das Erste (https://presse.daserste.de/start.aspx).

OTS: ARD Das Erste newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6694 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6694.rss2

Pressekontakt: ARD Degeto, Ariane Pfisterer Tel: 069/1509-331, E-Mail: ariane.pfisterer@degeto.de

Grabner|Beeck|Kommunikation, Rolf Grabner Tel.: 030/30 30 630, E-Mail: rg@gb-kommunikation.com

@ presseportal.de