Allgemein

Da kommt was auf uns zu ? im positiven Sinne.

14.12.2016 - 12:20:02

Bayer: Riesen-Trendwendeformation nach oben in Sicht. Ob Bayer die große Wende nach oben wirklich schaffen wird ist, wie an der Börse üblich, solange offen, bis es wirklich gelungen ist. Aber viel fehlt nicht mehr. Und die Rahmenbedingungen würden ja passen.

chart_2016_12_14-bay

Da kommt was auf uns zu ? im positiven Sinne. Ob Bayer die große Wende nach oben wirklich schaffen wird ist, wie an der Börse üblich, solange offen, bis es wirklich gelungen ist. Aber viel fehlt nicht mehr. Und die Rahmenbedingungen würden ja passen.

Denn ob man die Übernahme von Monsanto nun mag oder nicht, bis auf die nötigen Behörden-Genehmigungen ist das Ganze mit der gestrigen Zustimmung der Monsanto-Aktionäre in trockenen Tüchern und die Finanzierung laut Unternehmensangaben soweit gesichert. Der Blick kann also wieder nach vorne schweifen. Und was Umsatz und Gewinn angeht, zeigte man sich bei Bayer zuletzt optimistisch. Bleibt also nur noch die Charttechnik als mögliches Hindernis. Aber da wurde jetzt schon allerhand an Widerständen aus dem Weg geräumt:

 

herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht?s zum Download

 

Zwei Abwärtstrendlinien, die 20-Tage-Linie und zuletzt auch noch die 200 Tage-Linie und das Zwischenhoch des Novembers ? alles bereits bezwungen. Doch noch ist das große Doppeltief, diese markante Trendwendeformation, die die Chance eröffnen würde, wieder in die alten Kursregionen aus dem Jahr 2015 vorzustoßen, nicht vollendet. Eine Hürde fehlt noch ? eine einzige:

Das Zwischenhoch zwischen den beiden Böden, die Nackenlinie der Formation also. Die liegt in Form des August-Hochs um 99,30 Euro. Da muss Bayer drüber, dann wäre der Weg nach oben erst einmal frei. Wer hier bereits engagiert ist, kann sicherlich investiert bleiben, aber bevor diese Formation nicht wirklich mit Schlusskursen über 100 Euro eindeutig vollendet wäre, würden wir auch immer mal wieder nach unten schauen, denn die Wende könnte auch scheitern. Eine konsequente Absicherung bestehender Positionen um 92,50 Euro wäre da sicherlich kein Fehler.

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!