Spanien, Griechenland

BRÜSSEL - Trotz der Vertagung frischer Kredite für Griechenland gibt sich Malta als derzeitiger EU-Ratsvorsitz optimistisch.

23.05.2017 - 08:54:25

EU-Ratsvorsitz optimistisch für weitere Griechenland-Hilfen. "Eine Einigung war sehr nahe", sagte der maltesische Finanzminister Edward Scicluna am Dienstagmorgen in Brüssel. Er erwarte einen Kompromiss.

In der Nacht hatten sich die Finanzminister der Eurogruppe noch nicht auf die Freigabe weiterer Kredite für das überschuldete Griechenland einigen können, obwohl Athen geforderte Sparprogramme aufgelegt hatte. Bis 15. Juni soll nun eine Lösung stehen, damit im Juli bis zu sieben Milliarden Euro fließen können. Knackpunkt in den Verhandlungen ist die Frage, ob Griechenland seine Schulden langfristig schultern kann oder Erleichterungen braucht.

Der Internationale Währungsfonds hat so große Zweifel an der Tragfähigkeit der Schuldenlast, dass er bisher bei dem seit 2015 laufenden Hilfsprogramm für Griechenland außen vor blieb. Deutschland beharrt aber auf einer Beteiligung des IWF, sonst soll kein weiteres Geld mehr an Athen fließen. Doch lehnt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) konkrete Zusagen für Schuldenerleichterungen ab. Das Hilfsprogramm umfasst bis zu 86 Milliarden Euro bis 2018.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brüssel will Sicherheitszertifikat für vernetzte Geräte. Ähnlich wie bei Lebensmitteln könnten Verbraucher durch Sicherheitszertifikate erkennen, ob Produkte europäische Standards erfüllen, erklärte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel. Auch für wichtige Infrastruktur wie Energie- und Verkehrsnetze gäbe es solche Zertifikate. BRÜSSEL - Für Autos oder Haushaltsgeräte mit Internetanschluss soll es nach dem Willen der EU-Kommission künftig einheitliche europäische Sicherheitsstandards geben. (Boerse, 19.09.2017 - 14:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley senkt Inditex auf 'Equal-weight' - Ziel 30 Euro. Obwohl der Textilkonzern weniger als die Hälfte des Umsatzes von Nike und Adidas erwirtschafte, sei seine Marktkapitalisierung zuletzt höher gewesen als die der beiden Sportartikelhersteller zusammen, schrieb Analyst Geoff Ruddell in einer Studie vom Dienstag. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Inditex von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel von 38 auf 30 Euro gesenkt. (Boerse, 19.09.2017 - 13:17) weiterlesen...

Eurofighter-Ausschuss in Österreich kritisiert Regierung und Airbus. Es stehe weiterhin der inzwischen erhärtete Vorwurf im Raum, Airbus habe beim Verkauf von 15 Kampfjets vom Typ Eurofighter rund 180 Millionen Euro in ein Schmiergeld-Karussell eingespeist, sagte Ausschussmitglied Werner Kogler (Grüne) am Dienstag zum Abschluss des Ausschusses. Airbus hat diese Vorwürfe mehrfach strikt zurückgewiesen. WIEN - Der größte Rüstungsdeal Österreichs ist nach Überzeugung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses von Korruptionsvorwürfen überschattet. (Boerse, 19.09.2017 - 13:12) weiterlesen...

Wettbewerber stoßen in Air-Berlin-Lücke. So kündigte der Ferienflieger Condor am Dienstag zusätzliche Verbindungen in die Karibik vom Air-Berlin-Kreuz Düsseldorf an. Zugleich will die Lufthansa -Billigtochter Eurowings erstmals von der nordrhein-westfälischen Hauptstadt aus in diese Region fliegen, wie ein Firmensprecher sagte. Die "Rheinische Post" hatte zuvor darüber berichtet. OBERURSEL/BERLIN - Konkurrenten von Air Berlin wollen mit neuen Angeboten von der Pleite der Fluggesellschaft profitieren. (Boerse, 19.09.2017 - 12:44) weiterlesen...

EU-Rechnungsprüfer mahnen mehr Effizienz beim Klimaschutz an. Ab 2020 müsse jedes Jahr die Hälfte mehr schädliches Treibhausgas eingespart werden als bisher, danach müsse die Rate bis Mitte des Jahrhunderts sogar drei bis vier Mal höher liegen, heißt es in dem Dienstag veröffentlichten Bericht. LUXEMBURG - Beim Klimaschutz muss die EU nach einer Analyse des Europäischen Rechnungshofs schneller und effizienter handeln, um ihre Ziele für 2030 und 2050 zu erreichen. (Boerse, 19.09.2017 - 11:09) weiterlesen...

Neue Flüge in die Karibik: Condor stößt in Air-Berlin-Lücke. Ab November biete Condor für den Winterflugplan zusätzliche Verbindungen in die Karibik vom Air-Berlin-Drehkreuz Düsseldorf an, teilte die Gesellschaft am Dienstag mit. Darunter seien Ziele in der Dominikanischen Republik, Mexiko, Jamaika und auf Barbados. Damit wolle Condor auch Pauschalreisen für Passagiere sichern, die von der Air-Berlin-Pleite betroffen seien. OBERURSEL/BERLIN - Der Ferienflieger Condor will mit neuen Angeboten von der Insolvenz der Air Berlin profitieren. (Boerse, 19.09.2017 - 10:51) weiterlesen...