Finanzierung, Investitionen

BRÜSSEL / ATHEN - Das hoch verschuldete Griechenland kann mit frischem Geld der internationalen Geldgeber rechnen.

24.10.2016 - 12:47:24

EU-Kreise: Weg für nächste Griechenland-Tranche frei. Die Bedingungen für die Auszahlung der nächsten Tranche in Höhe von 2,8 Milliarden Euro seien erfüllt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus EU-Kreisen in Brüssel. Es wird erwartet, dass der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) die Summe am Dienstag freigibt.

Die Euro-Finanzminister hatten vor rund zwei Wochen prinzipiell Zustimmung zu weiteren Griechenland-Krediten signalisiert. Die Euro-Gruppe gab dabei aber zunächst nur Zustimmung für 1,1 Milliarden Euro, die an 15 als erfüllt angesehene Reformschritte geknüpft waren.

Athen musste für die restlichen 1,7 Milliarden Euro jüngst noch nachweisen, dass mit bereits ausgezahlten Geldern Außenstände bei Institutionen im eigenen Land beglichen wurden. Dies sei nun weitgehend geschehen, hieß es.

Griechenland hatte in einer dramatischen Finanzlage 2015 als Gegenleistung für weitere Kredite weitreichende Reformen versprochen. Dabei geht es unter anderem um den Verkauf von Staatseigentum, die Senkung von Sozialausgaben und höhere Steuereinnahmen.

Vor der Auszahlung einzelner Kredittranchen prüfen die Gläubiger jeweils, ob die Zusagen erfüllt sind. Das laufende Hilfsprogramm hat ein Volumen von bis zu 86 Milliarden Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Haribos US-Werk wird mit Millionen an Steuerhilfen gefördert. Der Bundesstaat Wisconsin fördere das Projekt mit bis zu 21 Millionen Dollar (knapp 18 Mio Euro), teilte Gouverneur Scott Walker am Mittwoch mit. Die Steuernachlässe sollen bis 2028 erfolgen und sich nach der Zahl geschaffener Stellen sowie Investitionen und Ausgaben von Haribo richten, von denen lokale Unternehmen und Arbeitskräfte profitieren. MADISON - Der deutsche Süßwarenhersteller Haribo kann beim Bau seiner ersten US-Fabrik auf millionenschwere Steueranreize zählen. (Wirtschaft, 23.08.2017 - 22:29) weiterlesen...

Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen. In ihrer ersten Sitzung nach Anmeldung der Insolvenz haben die Gläubiger am Mittwoch zunächst beschlossen, den Betrieb als Ganzes weiterzuführen. Aus einer schnellen Zerschlagung in einzelne Unternehmensteile, wie es sich die Lufthansa Medienberichten zufolge vorgestellt hatte, wird daher vorläufig nichts. BERLIN/FRANKFURT - Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin wird vorerst nicht zerschlagen. (Boerse, 23.08.2017 - 17:57) weiterlesen...

TAG Immobilien zapft Kapitalmarkt an. Das Volumen der Anleihe beläuft sich auf 262 Millionen Euro. Die Schuldverschreibungen sind in etwa 14,6 Millionen neue oder bestehende TAG-Inhaberaktien ohne Nennwert ("Stammaktien") wandelbar oder können in bar zurückgezahlt werden. HAMBURG - TAG Immobilien notierte Konzern am Mittwoch mit. (Sonstige, 23.08.2017 - 16:22) weiterlesen...

WDH/'WSJ': Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab - Chefsuche dauert an (Tippfehler im 2. Satz korrigiert) (Boerse, 23.08.2017 - 07:26) weiterlesen...

'WSJ': Investmentfonds werten Uber-Beteiligungen ab - Chefsuche dauert an. Eine Reihe von Profi-Investoren korrigerte den Wert ihrer Uber-Anteile zuletzt deutlich nach unten. Die großen Fondsgesellschaften Vanguard, Principal, Hartford und T. Rowe Price nahmen im vergangenen Quartal Abschläge zwischen 12 und 15 Prozent vor, wie eine Auswertung ihrer Finanzberichte durch das "Wall Street Journal" (Mittwochausgabe) zeigt. NEW YORK - Der Firmenwert des umstrittenen Fahrtenvermittlers Uber ist seit Jahren steil im Aufwind - doch nun könnte die Stimmung der Anleger drehen. (Boerse, 23.08.2017 - 05:29) weiterlesen...

Merkel würdigt innovative Kraft der Spielebranche. Doch anders als noch vor rund zehn Jahren geht es nicht mehr darum, böse "Ballerspiele" zu brandmarken. Die Spielebranche wird von den Politikern zunehmend als Wirtschaftsfaktor anerkannt, aber auch die gesellschaftliche und innovative Kraft der Games selbst. Erstmals eröffnete deshalb Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag offiziell die Spielemesse und strich dabei explizit die Bedeutung digitaler Spiele heraus. KÖLN - Die Gamescom in Köln steht im "Fadenkreuz" der Politik. (Boerse, 22.08.2017 - 15:43) weiterlesen...