BER, Immobilien

Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) hat eine Verdreifachung der Zweitwohnungsteuer in der Hauptstadt auf rund 15 Prozent der Netto-Kaltmiete angekündigt.

17.02.2017 - 07:36:31

Finanzsenator: Berlin wird Zweitwohnungsteuer verdreifachen

"Berlin wird in Kürze einen Gesetzentwurf zur Erhöhung der Zweitwohnungsteuer auf den Weg bringen", sagte Kollatz-Ahnen der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Der Steuersatz für Zweitwohnungen wird von derzeit fünf in Richtung 15 Prozent erhöht. Unser Ziel ist vor allem der Lenkungseffekt: Wir wollen mehr Menschen motivieren, in Berlin ihren Erstwohnsitz anzumelden", so der SPD-Politiker.

Das Aufkommen der Zweitwohnungsteuer betrug 2013 bundesweit rund 110 Millionen Euro. In Berlin haben Zehntausende nur einen Zweitwohnsitz angemeldet - als Abgeordnete, Studenten oder als häufige Besucher. Auch sie nutzen die Infrastruktur der Stadt. Doch nur Bürger mit einem Erstwohnsitz in Berlin zahlen dort auch Einkommensteuer.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!