Haushalt, Steuern

BERLIN - Zur Unterstützung von strukturschwachen Regionen in Ost und West wirbt der Bundestag für ein deutschlandweit einheitliches Fördersystem ab dem Jahr 2020.

16.02.2017 - 17:15:24

Bundestag will bundesweites Regionalfördersystem. In einem am Donnerstag einstimmig verabschiedeten Koalitionsantrag wird die Bundesregierung aufgefordert, zügig Eckpunkte für eine gesamtdeutsche Regionalförderung vorzulegen. Der Wettbewerb zwischen den Regionen müsse durch eine "aktivierende Regionalpolitik" flankiert werden, heißt es in dem Papier. Vor einigen Monaten hatte bereits der Deutsche Städtetag gemahnt, nach Auslaufen des Solidarpakts II im Jahr 2019 werde dringend ein bundesweites Fördersystem benötigt.

@ dpa.de

Amazon wird das zwar nicht gefallen, …

… aber mit dem Meisterwerk „Der Börsenflüsterer“ erhalten Sie jetzt KOSTENLOS Ihren Schlüssel zum Börsenreichtum. Sichern Sie sich den ersten Teil des Buches im Wert von 24,09 € jetzt KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür einfach HIER!

Weitere Meldungen

Schulz: SPD-Rentenkonzept kommt in nächsten zwei Wochen. "Das werden wir in den nächsten 14 Tagen machen", kündigte Kanzlerkandidat Martin Schulz am Abend im ZDF-"Heute Journal" an. Er rechtfertigte, dass die Partei bei der Renten- und der Steuerpolitik noch kein fertiges Konzept hat. Anders als andere Parteien mache er keine hohlen Versprechungen. Die Konzepte zu beiden Themenfeldern müssten erst noch durchgerechnet werden, sagte er auch in Interviews der ARD-"Tagesthemen" und des RTL-"Nachtjournals". Nach dem Rentenkonzept werde das Steuerkonzept bis zum Parteitag im Juni folgen. BERLIN - Die SPD will den am Montag präsentierten ersten Teil ihres Wahlprogramms demnächst um ein Rentenkonzept ergänzen. (Wirtschaft, 22.05.2017 - 22:38) weiterlesen...

Schuldenstreit überschattet entscheidende Runde im Griechenland-Poker. "Ich hoffe, dass wir heute zu einer Lösung kommen, die politisch die Sache abschließt", sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble am Montag vor Beratungen der Euro-Finanzminister in Brüssel. Doch überschattete erneut der Streit über Schuldenerleichterungen das zähe Ringen um einen Durchbruch. Auch die Bundesregierung ist sich darüber nicht einig. BRÜSSEL - Deutschland sieht gute Chancen für frische Kredite an das überschuldete Griechenland. (Wirtschaft, 22.05.2017 - 17:38) weiterlesen...

Gabriel bekräftigt Forderung nach Schuldenerleichterungen für Athen. Die Eurogruppe habe Griechenland einen solchen Schritt für den Fall versprochen, dass die geforderten Reformen umgesetzt würden, sagte Gabriel am Montag nach einem Treffen mit dem neuen französischen Außenminister Jean-Yves Le Drian in Berlin. BERLIN - Außenminister Sigmar Gabriel hat seine Forderung nach Schuldenerleichterungen für Griechenland ab 2018 bekräftigt. (Wirtschaft, 22.05.2017 - 16:24) weiterlesen...

Presse: Trump will Hilfe für arme US-Bürger zusammenstreichen. In einem Haushaltsentwurf, den seine Regierung an diesem Dienstag vorlegen werde, seien tiefe Einschnitte an den entsprechenden Programmen vorgesehen, berichtete die "Washington Post". Die Zeitung berief sich auf Menschen, die mit den Plänen vertraut sind, ohne Namen zu nennen. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump will einem Medienbericht zufolge die Versorgung armer Bürger mit kostenloser medizinischer Hilfe und Lebensmitteln einschränken. (Wirtschaft, 22.05.2017 - 16:02) weiterlesen...

EU-Kommissar hält griechische Reformbemühungen für ausreichend. Das Parlament in Athen habe ein ambitioniertes und schmerzhaftes Sparprogramm beschlossen, jetzt sei es an den Kreditgebern, Verantwortung zu übernehmen, sagte Moscovici am Montag vor Beratungen der Euro-Finanzminister in Brüssel. BRÜSSEL - EU-Finanzkommissar Pierre Moscovici hält eine rasche politische Einigung auf neue Kredite für Griechenland für möglich. (Wirtschaft, 22.05.2017 - 16:02) weiterlesen...

Seehofer: Union will Steuersenkungen und Investitionen. Es gehe nicht nur um das Eine oder das Andere, sagte Seehofer am Montag bei einer Konferenz der Unions-Fraktionsvorsitzenden in München. MÜNCHEN - Die Union will nach Worten von CSU-Chef Horst Seehofer mit einem doppelten Versprechen in den Bundestagswahlkampf ziehen: von Steuersenkungen einerseits und Investitionen andererseits. (Wirtschaft, 22.05.2017 - 14:01) weiterlesen...