Luftverkehr, Flughafen

Berlin - In dem noch nicht fertiggestellten Fluggastterminal des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld bestehen derzeit etwa 30 «technische Risiken» von vormals 3000.

19.11.2017 - 10:19:24

Eröffnung frühestens 2019 - Flughafen BER: Noch 30 «technische Risiken» im Terminal

Diese Zahl nennt die Berliner Senatsverwaltung für Finanzen in ihrer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des Grünen-Senatsabgeordneten Andreas Otto.

«Einzelne Maßnahmen und Mängelbeseitigungen» würden gegenwärtig «seitens der Firmen und der Objektüberwachung» abgearbeitet. Von den Türen im Terminal seien inzwischen 80 Prozent voll funktionsfähig, die übrigen würden «überwiegend bis Jahresende in Betrieb gesetzt».

Wegen Planungsfehlern, Baumängeln und Missmanagement wurde der Start des drittgrößten deutschen Flughafens seit dem Baubeginn 2006 schon sechs Mal verschoben. Jetzt soll am 15. Dezember ein Eröffnungstermin bekanntgegeben werden. Eine Inbetriebnahme des BER vor dem Spätsommer 2019 gilt als ausgeschlossen.

Aktuell betragen die monatlichen Unterhaltskosten für den Bau nach Angaben der Finanzverwaltung 10 bis 13 Millionen Euro. Hierin seien unter anderem Kosten für Bauherrenleistungen, Projektsteuerung, Bauüberwachung, Ausführungsplanung und Baustellensicherheit enthalten. Für die Brandmeldeanlagen sei die Steuer-Software weitgehend installiert. Weiter heißt es: «Fast 90 Prozent der maschinellen Entrauchungsszenarien sind zum 1.11. einreguliert.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Reifenplatzer bei Jet verzögert Flugverkehr in München. Das Flugzeug, ein kleinerer Regionaljet vom Typ Bombardier, sollte um 18.30 Uhr mit 64 Passagieren an Bord nach Lyon starten. Wie eine Flughafensprecherin sagte, rollte die Maschine planmäßig auf die südliche Startbahn. Kurz vor dem Start platzte aus bislang ungeklärten Gründen ein Reifen des Hauptfahrwerks. Verletzt wurde niemand. München - Wegen eines geplatzten Reifens bei einer Lufthansa-Maschine ist die südliche Startbahn des Münchner Flughafens am frühen Samstagabend mehrere Stunden gesperrt gewesen. (Politik, 14.01.2018 - 09:52) weiterlesen...

Bis 2030 Bedarf von drei Milliarden Euro für BER. Das sagte Finanzstaatssekretärin Margaretha Sudhof im Abgeordnetenhaus. «Unabhängig davon werden zusätzliche Kosten durch die Verschiebung der Eröffnung entstehen.» Sudhof nannte Betriebskosten für die Anlage und fehlende Einnahmen aus Laden-Vermietung sowie Landegebühren. Der Flughafen soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen. Berlin - Für den weiteren Ausbau des neuen Hauptstadtflughafens werden nach Senatsangaben bis 2030 knapp drei Milliarden Euro benötigt. (Politik, 11.01.2018 - 20:42) weiterlesen...

Staatssekretärin - Bis 2030 Bedarf von drei Milliarden Euro für BER. Das sagte Finanzstaatssekretärin Margaretha Sudhof im Berliner Abgeordnetenhaus. Berlin - Für den weiteren Ausbau des neuen Hauptstadtflughafens werden nach Senatsangaben bis 2030 knapp drei Milliarden Euro benötigt. (Wirtschaft, 11.01.2018 - 20:04) weiterlesen...