Deutschland, Volkswirtschaft

BERLIN - Etwa jede vierte gesetzliche Krankenkasse hat nach einem Medienbericht zum Jahreswechsel ihren Beitragssatz erhöht.

01.01.2017 - 15:43:25

'Welt': Jede vierte gesetzliche Krankenkasse erhöht Beiträge. Nach der Beitragsliste des Spitzenverbands der gesetzlichen Kassen (GKV) würden 27 der 113 Kassen teurer, berichtet die "Welt" (Online, Print: Montag). Erstmals verlangten nun alle Kassen einen Zusatzbeitrag. Die Spanne reiche nun von 14,6 Prozent bei der Metzinger BKK und der AOK Sachsen-Anhalt bis zu 16,4 Prozent bei der BKK Vital. Die großen bundesweiten Anbieter Barmer, Techniker Krankenkasse und DAK Gesundheit ließen ihre Beiträge demnach unverändert.

Im vergangenen Jahr hatten dem Bericht zufolge noch zwei Drittel der gesetzlichen Kassen an der Preisschraube gedreht. Dass für dieses Jahr mehr Kassen die Beiträge stabil lassen, wird demnach auf die zusätzlichen 1,5 Milliarden Euro zurückgeführt, die die Politik aus dem Gesundheitsfonds an die Anbieter verteilt. "Das ist erfreulich für die Versicherten, aber leider nur ein Einmaleffekt", sagte die GKV-Verbandsvorsitzende Doris Pfeiffer der Zeitung. Zumal wesentliche Kosten der Reformen der vergangenen Jahre erst noch auf die Kassen zukämen - etwa wenn es um die Finanzierung der Krankenhäuser gehe. Über 2017 hinaus geht sie daher von deutlich höheren Krankenkassenbeiträgen aus.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Covestro setzen Rekordjagd fort - US-Steuerreform wirkt positiv FRANKFURT - Covestro-Aktien dürften ihre Rekordrally am Dienstag fortsetzen: Auf der Handelsplattform Tradegate erreichten die Papiere des Kunststoffspezialisten am späten Vorabend mit 93,48 Euro einen neuen Rekordstand und lagen am Morgen um 1,2 Prozent über Xetra-Niveau. (Boerse, 16.01.2018 - 08:40) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hugo Boss profitieren von Umsatzzahlen. Sie nehmen damit Kurs auf das Zwischenhoch von Mitte Dezember bei 75,60 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Hugo Boss haben nach ihrem starken Wochenstart am Dienstag vorbörslich nur kurz geschwächelt: Nach einem Rücksetzer bis auf 72 Euro kletterten die Papiere des Modekonzerns auf der Handelsplattform Tradegate zuletzt um fast 3 Prozent auf 75,10 Euro. (Boerse, 16.01.2018 - 08:39) weiterlesen...

Gastgewerbe in Deutschland bleibt auf Wachstumskurs. Ihre Umsätze lagen preisbereinigt 1,1 Prozent über dem Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag berichtete. Inklusive der Preiserhöhungen hatten die Betriebe sogar 3,1 Prozent höhere Erlöse in den Kassen. Ähnliche Werte ergeben sich auch für die ersten elf Monate des Jahres 2017. Hier sind die realen Umsätze um 1,0 Prozent gewachsen, die Nominalwerte stiegen um 3,0 Prozent. Erfasst werden nur die Geschäftszahlen größerer Betriebe mit mindestens 150 000 Euro Jahresumsatz. WIESBADEN - Die Hotels und Gaststätten in Deutschland haben auch im November 2017 ihren Wachstumskurs beibehalten. (Boerse, 16.01.2018 - 08:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne erwartet - Eurokurs bleibt im Fokus. Bremsend könnte allerdings nach wie vor der starke Euro wirken. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenauftakt ein Plus von 0,19 Prozent auf 13 225 Punkte. FRANKFURT - Gewinne an den asiatischen Börsen dürften am Dienstag den deutschen Aktienmarkt stützen und womöglich für eine moderate Erholungsbewegung sorgen. (Boerse, 16.01.2018 - 08:24) weiterlesen...

Deutschland: Inflation schwächt sich im Dezember etwas ab. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, lagen die Verbraucherpreise 1,7 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Damit bestätigte die Behörde vorläufige Zahlen. Im November hatte die Teuerung noch 0,1 Prozentpunkte höher gelegen. Im Monatsvergleich stiegen die Verbraucherpreise im Dezember um 0,6 Prozent. Im Jahresdurchschnitt 2017 erhöhten sich die Verbraucherpreise in Deutschland um 1,8 Prozent gegenüber 2016 und damit stärker als in den letzten vier Jahren. WIESBADEN - Die Inflation in Deutschland hat sich im Dezember erwartungsgemäß etwas abgeschwächt. (Wirtschaft, 16.01.2018 - 08:11) weiterlesen...

Hugo Boss zieht Wachstumstempo im Schlussquartal an. Der Umsatz stieg 2017 vorläufigen Berechnungen zufolge währungsbereinigt um 3 Prozent auf rund 2,7 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nominal lag das Wachstum bei 1 Prozent. Im für die Konsumgüterbranche wichtigen vierten Quartal legte der Umsatz währungsbereinigt um 5 Prozent auf 735 Millionen Euro zu. METZINGEN - Der Modekonzern Hugo Boss hat dank eines guten Schlussquartals seine Jahresziele erreicht. (Boerse, 16.01.2018 - 07:57) weiterlesen...