VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

BERLIN / DORTMUND - Im Kampf für eine bessere Luft will das Umweltbundesamt Diesel-Fahrer beim Tanken stärker zur Kasse bitten.

13.08.2017 - 15:55:26

Umweltbundesamt: Dieselprivileg bei Mineralölsteuer abschaffen. Behördenchefin Maria Krautzberger brachte in der Debatte um die Zukunft der Antriebstechnik erneut eine Abschaffung des Dieselprivilegs bei der Steuer ins Gespräch. Dieses "muss auf den Prüfstand", sagte Krautzberger am Wochenende der "Rheinischen Post".

ist völlig in Ordnung und auch berechtigt", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Aber zuletzt ist viel Polemik in die Diskussionen über VW gekommen, und das tut uns allen bei Volkswagen weh." Die Unternehmen der Branche könnten allerdings auch selbst mehr dafür tun, dass öffentliche Bild wieder zu verbessern. Osterloh bemängelte, dass VW manchen Politikern offenbar als Vehikel diene, sich gegenseitig mit neuen Forderungen zu übertrumpfen. "Der Wahlkampf tut sein Übriges, dass die Debatten immer hitziger werden."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW. "Wir waren irritiert", sagte BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". MÜNCHEN - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen , im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur Aufklärung beizutragen. (Boerse, 22.10.2017 - 14:21) weiterlesen...

BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW. "Wir waren irritiert", sagte BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". MÜNCHEN - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen , im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur Aufklärung beizutragen. (Boerse, 21.10.2017 - 18:51) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP 3/Kartellverdacht bei Autobauern: Daimler mit Kronzeugenantrag (Boerse, 20.10.2017 - 16:32) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP 2/Kartellverdacht bei Autobauern: Daimler mit Kronzeugenantrag (Boerse, 20.10.2017 - 15:28) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP/Kartellverdacht bei Autobauern: Daimler mit Kronzeugenantrag. Man könne das nun öffentlich machen, sagte Finanzchef Bodo Uebber am Freitag und bestätigte damit, worüber lange spekuliert worden war. "Es ist gegenwärtig offen, ob die Europäische Kommission ein formelles Verfahren einleiten wird", sagte Uebber weiter - und betonte außerdem, dass Daimler derzeit keine Notwendigkeit sehe, ein finanzielles Polster für mögliche Strafen zu bilden. STUTTGART - Im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie hat der Daimler -Konzern bei den EU-Behörden den Status als Kronzeuge beantragt. (Boerse, 20.10.2017 - 15:12) weiterlesen...

Audi-Sport-Chef Winkelmann wird neuer Bugatti-Chef. Anfang 2018 übernehme der 53-Jährige die Funktion an der Spitze der Volkswagen -Konzernmarke von Wolfgang Dürheimer (59), teilte das Unternehmen am Freitag im elsässischen Molsheim mit. Dürheimer wechsele zum Jahresende auf eigenen Wunsch in den Ruhestand. VW -Konzernchef Matthias Müller bescheinigte Dürheimer "hervorragende Arbeit". Winkelmann bezeichnete er als ausgewiesenen Kenner der Sportwagenszene und des Luxussektors. Mit seinem "Gefühl für den Umgang mit einer exklusiven Klientel" werde er Impulse setzen. MOLSHEIM/WOLFSBURG - Audi -Sport-Geschäftsführer Stephan Winkelmann wird neuer Chef von Bugatti. (Boerse, 20.10.2017 - 11:41) weiterlesen...