Luftverkehr, Berlin

Berlin - Der Aufsichtsrat der Berliner Flughafengesellschaft hat grundsätzlich die Pläne für die Erweiterung des Großflughafens BER nach der Inbetriebnahme gebilligt.

15.09.2017 - 18:51:24

Eröffnung weiter offen - Flughafen BER: Ausbau-Überlegungen gebilligt

Ein Termin für die Eröffnung steht aber weiterhin noch nicht fest. «Da muss ich Sie noch ein bisschen um Geduld bitten», sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Freitagabend nach der Sitzung.

Man wolle aber noch in diesem Jahr einen Termin nennen. Bislang hatte die Gesellschaft bereits erklärt, die Bauarbeiten sollten bis Ende August 2018 abgeschlossen sein. Weil dann aber noch umfangreiche Tests notwendig sind, gilt ein Start vor 2019 als unwahrscheinlich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Insolvenz - Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke. Ein Konzern prescht mit einem konkreten Angebot vor - das aber seine Schattenseiten hat. Welche Teile der insolventen Air Berlin können gerettet werden? Die Gläubiger beraten heute über mögliche Lösungen. (Politik, 21.09.2017 - 11:42) weiterlesen...

Gesamtverkauf unwahrscheinlich - Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin. Die drei Gläubigerausschüsse des Dachkonzerns, der deutschen Gesellschaft und der Techniksparte sollen nach Informationen aus Branchenkreisen zu Beratungen zusammenkommen. Berlin - Bei der insolventen Air Berlin könnte heute eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. (Wirtschaft, 21.09.2017 - 05:13) weiterlesen...

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin. Die drei Gläubigerausschüsse des Dachkonzerns, der deutschen Gesellschaft und der Techniksparte sollen nach Informationen aus Branchenkreisen zu entsprechenden Beratungen zusammenkommen. Am vergangenen Freitag war die Bieterfrist abgelaufen. Eine endgültige Entscheidung über den Zuschlag dürfte der Air-Berlin-Aufsichtsrat wohl zwar erst am Montag kurz nach der Bundestagswahl treffen. Für den formalen Beschluss könnten nun aber schon die Weichen gestellt werden, hieß es. Berlin - Bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin könnte heute eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. (Politik, 21.09.2017 - 01:56) weiterlesen...

Verdi: Drohende Jobverluste bei Air Berlin. «Schon jetzt ist klar, dass ein großer Teil keine Anschlussbeschäftigung bei einem der potenziellen Erwerber finden wird», warnte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle in Berlin. Sie forderte eine Transfergesellschaft mit öffentlichem Geld. In einer solchen können Betroffene weiterqualifiziert und in neue Jobs vermittelt werden. Morgen berät der Gläubigerausschuss von Air Berlin über die Kaufangebote. Berlin - Mit dem Verkauf der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin droht vielen der mehr als 8000 Beschäftigten nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi die Arbeitslosigkeit. (Politik, 20.09.2017 - 16:52) weiterlesen...

Bericht - Drohende Jobverluste bei Air Berlin. In den kommenden Tagen wird über den Verkauf entschieden. Die Spannung steigt bei Air Berlin - und ebenso die Befürchtungen vieler Beschäftigter. (Wirtschaft, 20.09.2017 - 16:38) weiterlesen...

Gefahr für den Flugverkehr - Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt. Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. (Politik, 20.09.2017 - 13:44) weiterlesen...