Regierungen, Nordkorea

BERLIN - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat den neuen Raketentest Nordkoreas "auf das Schärfste" verurteilt.

15.09.2017 - 15:48:24

Gabriel verurteilt Raketentest Nordkoreas - Reise nach China. "Das Regime in Pjöngjang führt uns erneut vor Augen, dass es eine ernste Bedrohung für den Weltfrieden darstellt", sagte er am Freitag in Berlin.

Gabriel reist am Wochenende zu politischen Gesprächen und einer Ausstellungseröffnung nach China. Der Besuch in Peking ist seit langem geplant, der Atomstreit mit Nordkorea wird aber jetzt in den Mittelpunkt rücken. Es ist die zweite China-Reise Gabriels seit seinem Amtsantritt im Januar.

Nordkorea hatte am Freitagmorgen erneut eine Rakete über Japan hinweg abgefeuert. Sie flog nach Angaben des südkoreanischen Militärs 3700 Kilometer weit - die bisher größte Flugdistanz beim Test einer militärischen Rakete des Landes. Der Flugkörper stürzte nach dem Flug über die nördliche japanische Insel Hokkaido in den Pazifik.

Gabriel nannte das Verhalten Nordkoreas "unverantwortlich und völkerrechtswidrig". "Nordkorea hört nicht auf, durch seine rücksichtslosen Raketen- und Nukleartests die Sicherheit seiner Nachbarn und des internationalen Schiffs- und Flugverkehrs direkt zu bedrohen", sagte der SPD-Politiker.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Französische Regierung begrüßt Bahnehe von Alstom und Siemens. Es handele sich um "eine historische Annäherung" zwischen einem deutschen und einem französischen Industrieunternehmen, teilte Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire am Dienstagabend in Paris mit. Er hob hervor, das der Sitz des Verbundes in Frankreich liege und dass Standorte und Stellen im Land erhalten blieben. PARIS - Die französische Regierung begrüßt die europäische Zug-Allianz von Siemens und Alstom . (Boerse, 26.09.2017 - 23:38) weiterlesen...

US-Außenminister reist zu Gesprächen über Nordkorea nach China. WASHINGTON - US-Außenminister Rex Tillerson wird am Donnerstag für einen dreitägigen Besuch nach China reisen. Im Mittelpunkt der Reise vom 28. bis 30. September stünden Gespräche über Nordkorea, sagte eine Sprecherin des Außenministeriums am Dienstag in Washington. Der Konflikt des international isolierten Landes mit den USA hatte sich zuletzt gefährlich zugespitzt. Die USA hatten China zuletzt nachdrücklich zu einer stärkeren Einflussnahme in Nordkorea zu drängen versucht. Es gebe in dieser Frage einen gewissen Fortschritt, sagte die Sprecherin. US-Außenminister reist zu Gesprächen über Nordkorea nach China (Wirtschaft, 26.09.2017 - 21:39) weiterlesen...

Abschaffung von 'Obamacare' scheitert auch im dritten Anlauf. Die republikanischen US-Senatoren gestanden am Dienstag ein, keine Mehrheit für einen alternativen Gesetzentwurf zu haben. Dieses Scheitern markiert für die Republikaner das Ende eines sieben Jahre währenden Bemühens, die massiv bekämpfte Errungenschaft Barack Obamas abzuschaffen oder zu ersetzen. WASHINGTON - Der dritte und letzte Anlauf der Republikaner zur Abschaffung der Krankenversicherung "Obamacare" ist endgültig gescheitert. (Wirtschaft, 26.09.2017 - 21:34) weiterlesen...

WDH: Trump gegen Unabhängigkeitsbestrebungen der Katalanen in Spanien (Im 2. (Wirtschaft, 26.09.2017 - 21:33) weiterlesen...

Macron will gemeinsam mit Deutschland Europa umkrempeln (Wirtschaft, 26.09.2017 - 21:17) weiterlesen...

Trump gegen Unabhängigkeitsbestrebungen der Katalanen in Spanien. Spanien müsse vereint bleiben, sagte Trump am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy in Washington. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat sich gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens ausgesprochen. (Wirtschaft, 26.09.2017 - 21:14) weiterlesen...